Deutschlands größte Spendenplattform

Unsere Unternehmenskooperationen – Mehr Impact für alle!

Lisa-Sophie Meyer
20.02.2019

Auf betterplace.org passiert viel: Allein im letzten Jahr haben wir gemeinsam über 15 Millionen Euro Spenden für soziale Projekte auf der ganzen Welt bewegt – und damit die Welt selbst gleich mit dazu.

Doch wie kommt das eigentlich alles zusammen? In erste Linie natürlich über großzügige Einzelspender*innen, die mit jedem noch so kleinen Betrag einen großen Beitrag dazu leisten, dass Bäume gepflanzt, Tiere gerettet und Obdachlose gewärmt werden. Doch einen anderen großen Beitrag leisten engagierte Unternehmen, die es als ihre gesellschaftliche Pflicht sehen, einen Teil ihrer Gewinne in Form von Spenden zurückzugeben. Immer mehr Unternehmen haben dafür sogar eigene Abteilungen, die sich um “Corporate Social Responsiblity” (CSR) – also die soziale Verantwortung des Unternehmens – kümmern. Eine Studie des Stifterverbandes und der Bertelsmann Stiftung kam im Dezember zu dem Ergebnis, dass deutsche Unternehmen im Jahr rund 10 Milliarden Euro spenden – und davon sollen natürlich auch die Projekte auf betterplace.org etwas haben.

Wie arbeitet betterplace.org mit Unternehmen zusammen?

Auf diese Tendenz haben wir früh reagiert und bereits vor einigen Jahren unsere Abteilung Unternehmenskooperationen mit einem großen Portfolio an verschiedenen Angeboten aufgebaut.

Das reicht von regionalen Spendenplattformen (in Zusammenarbeit mit den Sparkassen) und thematischen Spendenportalen über Spendenverdoppelungs-Tools bis hin zu Gutscheinaktionen, mit denen Unternehmen ihren Kund*innen und Mitarbeiter*innen die Möglichkeit geben, selbst zu entscheiden, an welches Projekt die Unternehmensspende gehen soll.

Wichtig ist in erster Linie: Das Engagement der Unternehmen und das der Spender*innen sollen sich gegenseitig verstärken, um das Bestmögliche für die Projekte rauszuholen.

Für uns von betterplace.org stehen dabei immer zwei Dinge klar im Vordergrund:

  • Wir verstehen es als unsere Aufgabe, den Projekten auf betterplace.org nicht nur eine Plattform zu bieten, sondern darüber hinaus, alle Möglichkeiten zu geben, um ihre Reichweite zu erhöhen und Spendengelder zu bekommen.
  • Wir verstehen uns als erfahrene Partner mit einem riesigen Erfahrungsschatz in der Welt des Online Fundraisings und beim Gutes tun. Als solche begleiten wir engagierte Unternehmen in ihren Spendenunterfangen, so dass Spender*innen und Projekte in gewohnter betterplace-Transparenz nachvollziehen können, was passiert und was für die Projekte eigentlich dabei rumkommt.


Große Auswirkungen für die betterplace.org-Projekte

Die Erfolge können sich sehen lassen. Allein im vergangenen Jahr ist rund ein Drittel des Spendenvolumens bei betterplace.org über Unternehmenskooperationen zustande gekommen. Bezogen auf die vergangenen drei Jahre konnten sich Projekte, die Teil mindestens einer Unternehmenskooperation waren, im Schnitt über ein fast dreimal so hohes Spendenvolumen freuen, wie solche, die in keiner Unternehmensaktion eingebunden waren. Das kommt nicht alleine durch die reine Spendensumme von Unternehmen zusammen – eher ist es auch die zusätzliche Reichweite und Aufmerksamkeit, die den Projekten durch diese Aktionen zuteil wird. Das zeigt die Anzahl an einzelnen Spenden: Projekte, die an einer Unternehmenskooperation beteiligt sind, erhalten bei betterplace.org mehr als doppelt so viele Einzelspenden wie andere Projekte.

Klingt gut, will ich auch! Was muss ich tun?

Für viele Kooperationen kommen Unternehmen zumeist mit einem thematischen und/oder regionalen Fokus auf uns zu und fragen gezielt nach Projekten, die zu ihrer Aktion passen. In diesen Fällen sind wir in der glücklichen Position, Projekte empfehlen zu dürfen. Dabei achten wir vor allen Dingen auf eine gepflegte und aussagekräftige Projektseite. Ist das Projekt noch aktuell? Sieht man durch Neuigkeitenbeiträge, was in dem Projekt passiert? Gibt es tolle Bilder, die die Projektarbeit illustrieren?

In die Regionalportale, die wir in Kooperation mit den Sparkassen betreiben, werden automatisch alle Projekte aufgenommen, die sich im entsprechenden Einzugsgebiet befinden. Eure lokale Sparkasse ist noch nicht dabei? Sprecht sie doch einfach mal an! Das gilt übrigens auch für andere Unternehmen in eurer Region oder Unternehmen, die euch in der Vergangenheit schon einmal zugetan waren. Wie die Zahlen der oben genannten Studie zeigen, wollen viele Unternehmen durch Spenden und die Unterstützung vor allem kleiner regionaler Projekte Verantwortung übernehmen und etwas ihres Erfolgs zurückgeben. Vielleicht haben sie ja Interesse für euch eine Verdoppelungsaktion zu starten und so ihr Engagement abzubilden – und euch dadurch zu noch mehr Spenden zu verhelfen?

Wir wollen, dass kleine und große Projekte von der Großzügigkeit und der gesellschaftlichen Verantwortung der Unternehmen profitieren. Deswegen stehen wir Unternehmen mit unserer Erfahrung zur Seite – damit am Ende so viel wie möglich für die Projekte rauskommt.