Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Closed Therapiegerät Galileo Delta A mit Kipptisch

Bad Lausick, Germany

Closed Therapiegerät Galileo Delta A mit Kipptisch

Fill 100x100 default

Bei unserem Projekt handelt es sich um ein Therapiegerät Namens Galileo Delta A Kipptisch.Krankenkasse u.Ämter lehnen finanzielle Unterstützung ab.Es soll meinen Kindern helfen,in Ihrer Beweglichkeit besser zu werden u.Laufen zu können.

M. Schulze from M. SchulzeWrite a message

Ich bin Mama von 2schwerbehinderten Kindern,7Jahre und 12Jahre.Die jüngere von beiden ist auf den Rollstuhl angewiesen und braucht rundum Pflege,welche sie von mir bekommt.Bis vor kurzen haben wir an einem Konzept teilgenommen,welches sich "Auf die Beine",nennt.Unterstützt wird dieses von der Uniklinik Köln.Dabei handelt es sich wie oben benannt,um ein Therapiegerät,welches man für sechs Monate für zu hause zur Verfügung gestellt bekommt,um intensiv darauf hinzuarbeiten,das die Person,die es nutzen darf,in unserem Fall,die beiden Kinder,Ihre Muskelkraft zu verbessern,vom Sitzen ins Stehen zu kommen,Arme werden trainiert,sogar die Stimmbänder werden stimmuliert.Denn meine Kleine konnte vor der Nutzung des Gerätes kaum bzw.schlecht sprechen,man hat sie kaum oder gar nicht verstanden.Ihre Beinmuskelkraft wurde vor Beginn und danach gemessen,man hat grosse Fortschritte erkennen können.Jetzt ist sie schon soweit,dass sie sich an gewissen Dingen hochziehen kann und für kurze Zeit auf eigenen Beinen stehen,was vorher auch nicht machbar war.
Bei meiner grossen Tochter hat sich auch das verbessert,was wir uns vorgenommen haben,sie hat eine linksseitige Spastik und kann daher nicht richtig bzw.das meiste nicht selbst verrichten,z.B.Brot oder Brötchen schneiden und belegen oder Schleifen an den Schuhen binden,Hosen,Jacken,Blusen,alles was Knöpfe hat,kann sie nicht allein zu machen.Dabei braucht sie ständig Hilfe und das Galileo hat ihr dabei geholfen,ihre Muskeln in dem Arm und den Fingern zu kräftigen,jetzt kann sie schon einiges selbst bewältigen.
Um dies beibehalten zu wollen,möchten wir uns das Galileo Therapiegerät anschaffen,nur leider ist es keine Krankenkassenleistung,weil es keine Hilfsmittelnummer hat.Wir haben schon alles mögliche getan,um irgentwoher finanzielle Unterstützung zu bekommen,aber keiner fühlt sich verantwortlich dafür.Vor allem zehrt das Ganze an unseren Nerven.
Durch eine gute Freundin sind wir nun auf dieser Seite gelandet,weil ihr heir auch geholfen wurde.Und wir hoffen auch,hier einen oder mehrere Unterstützer zu finden,die unser Projekt unterstützen mögen.Man hat es so schon schwer genug im Leben, überall stösst man nur auf Ablehnung,als behinderter Mensch, dabei sagt die Politik doch immer,dass die Behinderten gleichberechtigt behandelt werden.Dem ist leider ganz und gar nicht so. Wir müssen um alles kämpfen und meist verlieren wir den Kampf um irgentwelche Hilfe.
Bitte helfen Sie uns, damit wir das Therapiegerät nutzen können.