Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Funded gemeinsam lernen, zusammen leben

Berlin, Germany

Funded gemeinsam lernen, zusammen leben

Fill 100x100 default

Ganz normaler Musikunterricht? Von wegen! Interkulturelles Lernen steht hier nicht nur auf dem Programm, sondern wírd gelebt! Gemeinsames Lernen, Lehren und Leben ist das, worauf es uns ankommt! Musikunterricht mal anders!

C. Kiehne from C. KiehneWrite a message

Von außen betrachtet sind wir nicht mehr, als "ein ganz gewöhnlicher" Musik-Kurs. Aber eben nur von außen betrachtet!
Seit nun mittlerweile einem Jahr lernt eine Gruppe von knapp 20 Menschen aus dem Berliner Wrangelkiez gemeinsam Saz spielen und Volkstänze aus verschiedenen Regionen der Welt, vor allem kurdischen Gebieten.

Das Besondere daran?
Lehrer und Musiker Ciwan begann vor etwa einem Jahr einfach, sich einmal wöchentlich mit uns zu treffen und uns sein Wissen zu vermitteln. Zum Kurs kommen Menschen verschiedenster Herkunft und Alters. Da die Teilnehmer_innen aus einem sozial schwachen Umfeld kommen, ist der Unterricht kostenlos. Jedoch ist es Ciwan nun nicht mehr möglich uns zu unterrichten, da er sich unbezahlte "Arbeit" nicht mehr leisten kann.

Das Ende dieses Kurses würde für uns bedeuten...
- dass wir unsere neu entdeckte Leidenschaft, ein Instrument zu lernen, aufgeben müssten, da für die meisten bezahlter Unterricht nicht möglich ist
- dass wir die gemeinsamen wöchentlichen Treffen, in denen wir uns gegenseitig auch ein Stück weit unsere Muttersprachen beibrachten, in denen wir uns austauschten über unterschiedliches Wissen, gemeinsame Probleme und Träume nicht mehr stattfinden würden, und...
- dass somit auch das Potenzial des Kurses, aus dem heraus schon Ideen für weitere Projekte und Aktionen entstanden sind, verloren gehen würde, denn im Moment ist noch der Kurs unser Zusammenhalt, von welchem aus wir agieren - er ist auch Referenzpunkt für Vernetzung mit anderen Akteuren aus dem Kiez und somit zur sozialen Intergration der Bewohner_innen,
- und zu guterletzt - alle der Teilnehmer_innen werden durch diesen Kurs zu Lernenden und Lehrenden, die Jüngsten und die Ältesten, denn Frontalunterricht ist uns fremd und peer-to-peer teaching angesagt!