Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Medikamentenhilfe für das Bavaria Catholic Specialist Hospital

Das Bavaria Catholic Specialist Hospital benötigt dringend Medikamente. Vor allen Dingen: gegen Malaria, Schmerzmittel, Antibiotika, Mittel gegen Durchfallerkrankungen und Mittel gegen bakterielle Infektionen.

Linda M. from Deutsches Medikamentenhilfswerk action medeor e.V.Write a message

Das Bavaria Catholic Specialist Hospital ist in den Regionen Arondizuogo und Okigwe eines der wenigen Hospitäler, das Menschen behandelt, für die eine Behandlung unerschwinglich ist. Dies, natürlich, kostenfrei. Die meisten Bewohner können sich eine medizinische Basisversorgung nicht leisten und sind daher dringend auf die Hilfe aus Deutschland und der leitenden Ordensschwestern angewiesen.

Dringend benötigt werden vor allen Dingen:
  • Medikamente gegen Malaria
  • Schmerzmittel
  • Antibiotika
  • Kohletabletten gegen Durchfallerkrankungen und
  • Mittel zur Behandlung gegen bakterielle Infektionen

Im 4.000 Quadratmeter großen Lager von action medeor werden 220 verschiedene Medikamente gelagert, mit denen laut Weltgesundheitsorganisation die meisten Krankheiten der Welt behandelt werden können. Diese Medikamente werden nach Bedarf an kleine und zum Teil weit abgelegene Gesundheitsstationen geliefert und meist kostenlos an die sehr armen Patienten abgegeben. Weil es sich bei den Medikamenten um Generika handelt, die eigens für action medeor bei pharmazeutischen Unternehmen in großer Stückzahl produziert werden, ist der Abgabepreis dieser Medikamente sehr niedrig.