Medikamente für das Hospital in Sierra Leone

An aid project by “German Doctors e.V.” (H. Kischlat) in Serabu, Sierra Leone

85% funded

H. Kischlat (Project Manager)

H. Kischlat
Seit 2010 engagieren sich die German Doctors im Serabu Community Hospital im westafrikanischen Sierra Leone. Das Hospital liegt im Südosten des Landes und ist die einzige medizinische Einrichtung für die etwa 50.000 Menschen, die im Bumpe Gao Bezirk leben. Die technischen Einrichtungen im Krankenhaus sind ungenügend und veraltet, dem motivierten Personal fehlt es an fachlicher Weiterbildung. Vor allem mangelt es an gut ausgebildeten Ärzten.

Seit zwei Jahren sind nun ständig ein deutscher Arzt oder ein deutsche Ärztin vor Ort. Die Ärztinnen und Ärzte arbeiten unentgeltlich, bezahlen die Hälfte der Flugkosten selbst und sind für mindestens sechs Wochen im Einsatz. Das entspricht dem Jahresurlaub eines angestellten Arztes.

Die Gesundheitssituation der Bevölkerung ist erschreckend, vor allem die der Frauen und Kinder. In Sierra Leone stirbt eines von vier Kindern bevor es fünf Jahre alt wird - das sind 262 Todesfälle auf tausend Geburten (UNICEF 2008). Die häufigsten Krankheiten, die bei Kleinkindern zum Tod führen, sind behandelbare Erkrankungen wie Atemwegserkrankungen, Durchfall, Malaria und Masern. Mangelernährung verstärkt – jahreszeitlich unterschiedlich – das Problem.

In Sierra Leone stirbt jede achte Frau während der Schwangerschaft oder der Geburt. Die meisten versterben zu Hause, manche auf dem Weg ins Krankenhaus, auf Motorrädern oder zu Fuß. Weniger als die Hälfte der Geburten werden von geschultem Personal begleitet und nicht einmal jede fünfte Geburt findet in einer medizinischen Einrichtung statt (Zahlen aus einer Untersuchung von amnesty international 2009). Auch die medizinische Versorgung während der Schwangerschaft ist völlig unzureichend, was das Sterberisiko der werdenden Mütter zusätzlich erhöht.

Zielgruppe des Projektes ist die arme Bevölkerung des ländlichen Bumpe Gao Bezirks mit einem Schwerpunkt auf Kindern unter fünf Jahren, Schwangeren und stillenden Müttern. Wir möchten außerdem die medizinische Versorgung der Anwohner durch gut geschulte einheimische Kräfte verbessern.

Ziel ist es, das Vertrauen der Menschen in das Krankenhaus aufzubauen und zu stärken, damit sie rechtzeitig zur Behandlung kommen. Das Hospital muss nicht nur erreichbar sein, sondern auch die Behandlung bezahlbar. Deshalb benötigen wir Ihre Unterstützung: Wir müssen die Medikamente bezahlen sowie die einheimischen Mitarbeiter. Bitte unterstützen Sie uns dabei, den Menschen in Sierra Leone ein gesundes Leben zu ermöglichen.

More information:

Company sponsors:

  • Logo PAYBACK GmbH

You will also find this project here:

  • Client-banner-620x140

Location: Serabu, Sierra Leone

Read more

Information about the project:

Ask H. Kischlat (Project Manager):

Q&A section loading …