Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Funded Hilfe für Kinder krebskranker Eltern

Großregion Trier, Germany

Funded Hilfe für Kinder krebskranker Eltern

Fill 100x100 englberger xenia oktober 2013

Papillon-Kids on Tour: Ein tiergestütztes Gruppenangebot für Kinder mit einem krebskranken Elternteil, damit sie im Kontakt mit Tieren und Gleichaltrigen Ängste und Sorgen des Alltags hinter sich lassen und einfach mal Kind sein können.

X. Englberger from Papillon für Kinder krebskranker ElternWrite a message

Unsere Projektnummer: 9048 - „Papillon-Kids on Tour": Ein tiergestütztes Gruppenangebot für Kinder krebskranker Eltern.

Die meisten der von Papillon betreuten Kinder mit einem an Krebs erkrankten Elternteil sind zwischen 5 und 12 Jahren alt. Gerade dieser Altersgruppe fällt es schwer, ihre Gefühle, Ängste und Sorgen in Worte zu fassen, insbesondere für den Umgang mit Wut und Trauer fehlt es Kindern in dieser schweren familiären Situation oft an Möglichkeiten, sie zuzulassen. Während der oft langen Begleitungen unterstützen wir die von uns betreuten Kinder, ihre Gefühle im Spiel oder künstlerisch kreativ auszudrücken. Durch unsere Jugendgruppen-Aktionen mit den Papillon-Youngsters haben wir gesehen, wie wichtig es ist, mit Gleichaltrigen in Kontakt zu kommen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden. Und wer Kinder im Umgang mit Tieren beobachtet, der weiß, dass sie hier ganz Kind sein können, über den Kontakt zum Tier Selbstsicherheit und Frustrationstoleranz aufbauen und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten sowie die anderer Menschen entwickeln. Mit unserem tiergestützten Gruppenangebot "Papillon-Kids on Tour" möchten wir nicht nur einen kindgerechten Ausgleich zum angst- und sorgenvollen Alltag schaffen, sondern auch die Eltern entlasten, die dem altersbedingten Bewegungs- und Erlebnisdrang der Kinder während der Erkrankung aus zeit- und gesundheitlichen Gründen oft nicht nachkommen können. Ganz nebenbei lernen unsere Jüngsten andere Kinder kennen, die „wissen, wie es ist“. Geplant ist eine offene Gruppe mit tiergestütztem Angebot für 10 bis 12 Kinder zwischen 5 und 11 Jahren als kleine Pausen vom zum Teil belastenden Familien-Alltag.