Mobiler Hilfsdienst für ehemalige Zwangsarbeiter

An aid project by “Förderverein Städtepartnerschaft Köln-Wolgograd” (A. Jacobs) in Wolgograd, Russia

Donate now
Your donation is tax deductible in Germany

A. Jacobs (Project Manager)

A. Jacobs
Der Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Köln-Wolgograd e.V. ist seit über 25 Jahren aktiv. Wir führen regelmäßig verschiedene Ausstauschmaßnahmen und Projekte durch. In 2002 wurde das Projekt mobiler Hilfsdienst für ehemalige Zwangsarbeiter in Wolgograd begründet. Der Kölner Verein ist seit 14 Jahren Träger des Projektes, das in Wolgograd 9 Mitarbeiter beschäftigt und jährlich ca. 300 Pflegebedürftige regelmäßig betreut. Das Projekt ist in Wolgograd sehr anerkannt und wird von Ehrenamtlern vor Ort unterstützt. Seit 2007 wird das Projekt durch die Bundesstiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" (EVZ) mitgefördert. Die restlichen Mittel werben wir über Spenden ein.

Die Finanzierung ist aktuell bis Frühjahr 2018 gesichert. Um den Fortbestand des Projektes zu sichern, können Sie uns mit Ihrer Spende helfen!

Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen unter info@wolgograd.de zur Verfügung.
Weitere Informationen unter www.wolgograd.de

More information:

You will also find this project here:

  • Client banner 620x140

Location: Wolgograd, Russia

Q&A section loading …
  • Festakt in Wolgograd am 05.11.2012 Übergabe der Dankesurkunde durch die Verbandsvorsitzende Galina Sazhina an den Vorsitzenden des Kölner Städtepartnerschaftsvereins, Werner Völker

    Uploaded at 24-12-2012

  • Dankesurkunde Auszeichnung des "Programms mobiler Hilfsdienst für ehemaliger ZwangsarbeiterInnen in Wolgograd" 2002-2012 durch die Wolgograder Abteilung des russischen Verbandes ehemaliger minderjähriger Gefangener des Faschismus.

    Uploaded at 24-12-2012