Ein Tuk Tuk für ein Dorf in Kambodscha

An aid project by “Caritasverband Trier e.V. ” (A. Schäfer) in Tuol Sambo, Cambodia

100% funded

A. Schäfer (Project Manager)

A. Schäfer
Unsere Projektnummer: 8733 - Hilfe für Tuol Sambo

Caritas International hatte Verantwortungsträger der deutschen Caritas zu einer Dialogreise nach Kambodscha eingeladen, um vor Ort die Arbeit der erst 20 Jahre alten kambodschanischen Caritas kennen zu lernen. Ziel der Reise war es auch, die Entwicklung der von Deutschland aus geförderten Projekte zu sehen sowie Möglichkeiten der Weiterentwicklung und Verbesserung der Partnerschaft zu sondieren. Mitglied der Delegation war auch Caritasdirektorin Sandra Bartmann. Es wurden Projekte in der Nähe der Städte Phnom Penh, Siem Reap sowie Battambang besucht.
Alle Projekte von Caritas Kambodscha zielen ausdrücklich auf eine Stärkung des Selbstbewusstseins und der Eigeninitiative der Menschen. Besonders beeindruckt war die deutsche Delegation von einem Dorfentwicklungsprojekt in Tuol Sambo, einem Dorf in der Provinz Kandal, unweit der Hauptstadt Phnom Pen.
Die Bevölkerung des Dorfes setzt sich aus drei Gruppen zusammen: Zu den bereits länger dort lebenden Familien kamen von der Regierung umgesiedelte Familien, deren Slumbehausungen am Ufer des Mekong im Stadtzentrum aufgrund schwerer Regenfälle im Jahr 2008 weggeschwemmt worden waren. Als dritte Gruppe kamen Familien hinzu, die einem städtischen Bauprojekt weichen mussten. So entstand ein neues Dorf ohne soziale und wirtschaftliche Infrastruktur. 75 Prozent der Menschen leben unterhalb der Armutsgrenze.
Mit der Unterstützung von Caritas International und Caritas Kambodscha wurden in den letzten Jahren feste Häuser für die vertriebenen Familien errichtet. Trotz dieser neuen Häuser, mittlerweile gesicherter Trinkwasserversorgung und Anschluss ans Stromnetz hat jedoch die Dorfbevölkerung extreme soziale und wirtschaftliche Probleme: fehlende Einkommensmöglichkeiten, daraus resultierend Ernährungsmängel, keine Möglichkeit, die Kinder und Jugendlichen über die Primarschule hinaus zur Schule oder in Ausbildung zu schicken, keinen Zugang zu Gesundheitsdiensten. Neben direkten Hilfen im Bereich Gesundheit, Ernährung und Bildung will Caritas Kambodscha mit einem Dorfentwicklungsprojekt die Lebensverhältnisse der Dorfbewohner und die soziale Infrastruktur nachhaltig verbessern. Um dieses zu erreichen, wurde ein Dorfentwicklungsverein gegründet als Instrument der gegenseitigen solidarischen Hilfe. Wichtige Entwicklungsfortschritte für alle Familien und für das Gemeinwesen sollen durch die Gründung und Schulung von Produktions- und Vermarktungsgruppen erzielt werden. Für diese Zwecke wurde ein Gemeindesaal (Community Workshop) gebaut, der Platz bietet für berufliches Training, Versammlungen und die Ausstellung von hergestellten Produkten.
Im Community Workshop werden vor allem handgearbeitete Textilien wie Seidentaschen, Seidenschals und Accessoires produziert.

Der Caritasverband Trier möchte dieses Projekt gerne unterstützen – bitte helfen Sie uns!

More information:

Company sponsors:

  • Logo Trierischer Volksfreund

You will also find this project here:

  • Client-banner-620x140

Location: Tuol Sambo, Cambodia

Read more

Information about the project:

Ask A. Schäfer (Project Manager):

Q&A section loading …