Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Tafel-Bringdienst

Gießen, Germany

Tafel-Bringdienst

Gießen, Germany

Mit dem Bringdienst der Tafel Gießen werden an vier Tagen in der Woche körper- und gehbehinderten Nutzern sowie älteren Menschen ab 65 Jahren, die zur Corona-Risikogruppe zählen und sich nicht selbst versorgen können, Lebensmittel ins Haus gebracht.

Anna Conrad from Tafel Gießen | 
Write a message

About this project

Überschüssige Lebensmittel vor der Vernichtung bewahren, sie an die verteilen, die sie dringend benötigen, aber nicht über genügend Finanzmittel verfügen: Das ist nicht nur jetzt in der Corona-Krise das Ziel der Tafel Gießen. Wir betreuen heute an 6 Standorten mehr als 2.800 Menschen, darunter ca. 800 Kinder in rund 870 Haushalten. Mehr als 300 ehrenamtliche Helfer, die sich von der einfachen wie überzeugenden Idee der Tafel anstecken lassen, machen diese Arbeit möglich. Sie fahren täglich oder wöchentlich nach festen Tourenplänen mit mehreren Kühlwagen mehr als 75 Lebensmittelbetriebe an. Sie sortieren die Lebensmittel – überwiegend Brot, Gemüse, Obst und Kühlwaren. Sie stellen die Lebensmittel in Kisten je nach Haushaltsgröße zusammen und geben diese an die Menschen in unserer Region aus. Mit Lebensmittellieferungen unterstützen wir zudem gemeinnützige Organisationen, Kindertagesstätten und Familienzentren. Seit Herbst 2009 organisieren wir zudem ein wöchentliches Obstfrühstück für die Erstklässler verschiedener Grundschulen in der Region.
 
Mit dem Bringdienst der Tafel Gießen werden an vier Tagen in der Woche körper- und gehbehinderten Nutzern sowie älteren Menschen ab 65 Jahren, die zur Risikogruppe der Corona-Pandemie zählen und sich nicht selbst versorgen können, Lebensmittel ins Haus gebracht. Insgesamt etwa 175 bedürftige Haushalte unterstützt die Tafel auf diese Weise.
Updated at 05. May 2020

This project is also supported on