Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Unterstützung für Das Frühchen e.V. Heidelberg

Unser Verein, Das Frühchen e.V., wurde vor 30 Jahren durch betroffene Eltern, Kinderärzte und Krankenschwestern gegründet. Unser Ziel ist die Unterstützung betroffener Familien, insbesondere in Form einer kostenlosen häuslichen Familienbegleitung.

Simone R. from Das Frühchen e.V. HeidelbergWrite a message

Das Frühchen e.V. Heidelberg

In Deutschland werden jährlich ca. 100000 Kinder als Risikokinder geboren. Ungefähr 65000 davon sind Frühgeborene. Das sind fast 10 % aller Geburten.

Auch wenn dank neuester Techniken und der hervorragenden Arbeit von Ärzten und Krankenschwestern heute selbst Kinder mit einem Geburtsgewicht von unter 1000 Gramm eine große Überlebenschance haben, kann es durch die zwangsläufige Reifung von Gehirn und Organen außerhalb des Mutterleibes zu Störungen in der Entwicklung kommen.

Die meisten Eltern stehen nach einer zu frühen Geburt hilflos und überfordert vor dem Inkubator ihres viel zu kleinen Kindes. Und auch nach einem wochenlangen Krankenhausaufenthalt kommt es in vielen Fällen zu Hause zu einer starken emotionalen Belastung.

Das Frühchen e.V. unterstützt diese Eltern von Geburt an in jeglicher Hinsicht.

Unsere Aufgaben:
  • Eltern von Frühgeborenen zu betreuen und zu beraten
  • betroffene Eltern zum Erfahrungsaustausch zusammenzuführen
  • Kontakte zu hilfreichen Stellen zu organisieren
  • über sozialrechtliche Ansprüche zu beraten und bei Antragsstellung zu helfen 
  • mit Beratungsstellen, Kindergärten und Schulen zusammenzuarbeiten, auch im Rahmen von Fortbildungen und Schulungen
  • die Intensivmedizin für Frühgeborene, die psychosoziale Nachsorge, die Entwicklungsneurologie sowie die Forschung auf diesen Gebieten zu fördern
  • die Öffentlichkeit auf das Thema aufmerksam zu machen und die Interessen von Frühgeborenen zu vertreten

Unser Verein ist gemeinnützig und finanziert sich einzig und allein durch Spenden. Unsere entwicklungsfördernde Neonatalbegleitung in Trägerschaft eines gemeinnützigen Vereins ist in Deutschland einzigartig und mehrfach preisgekrönt. Damit wir auch weiterhin betroffene Familien unterstützen (sei es durch unsere häusliche Neonatalbegleitung, durch unsere Elterntreffen oder durch Fachvorträge) und auf das Thema Frühgeburt aufmerksam machen können, sind wir auf Ihre Spenden angewiesen. Bitte helfen Sie mit, dass von einer Frühgeburt betroffene Familien die bestmögliche Unterstützung bekommen.
Vielen Dank.