Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Mit issa für mehr Stimmen aus dem südlichen Afrika 2019-21

Bonn, Germany

Unterstützt die Arbeit der issa - Jede Spende trägt dazu bei, dass wir die qualitative Informationsarbeit erhalten können, denn auch oder gerade in heutigen Zeiten der Polarisierung der Medien ist solide und unabhängige Informationsarbeit wichtig.

Anna B. from issa - informationsstelle südliches afrika e.V. | 
Write a message

About this project

Die informationsstelle südliches afrika e.V. (issa) beobachtet seit 48 Jahren die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen im südlichen Afrika. Unser Anspruch ist es, die Ergebnisse auf differenzierte Weise einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln. Dabei sind Publikationen das wichtigste Medium unserer Informationsarbeit, insbesondere die Fachzeitschrift afrika süd mit aktuellen Berichten und Hintergrundanalysen. 

Eine Herausforderung bleibt jedoch die Finanzierung der Redaktionsarbeit, Autor*innen-Honorare und Eigenmittel für Schwerpunkthefte. Eure Spende sichert den Fortbestand und die Weiterentwicklung der Informationsarbeit und wird zur Sicherung von laufenden Redaktionskosten und für mehr Stimmen aus dem südlichen Afrika eingesetzt. Hintergrundanalyse setzt sorgfältige Recherchen voraus. Gerade in heutigen Zeiten der Polarisierung der Medien ist solide und unabhängige Informationsarbeit, Diskussionen und das Aufzeigen von Lösungsansätzen wichtiger denn je. 

Meinung aus einer Leserumfrage: „Besonders begrüße ich es, dass durch den Abdruck von Artikeln einheimischer Autoren auch die landesinterne Sicht und Einschätzung der politischen Lage berücksichtigt wird." Der Blick auf unsere Autor*innen unterstreicht die breite Palette der Meinungsvielfalt und Sachkompetenz. Unabhängigen Journalismus gibt es jedoch nicht umsonst. 

Tragt dazu bei, weiterhin kritischen Qualitätsjournalismus zu ermöglichen! 


P.S: Wir freuen uns über jede Spende. Diese kann von der Steuer abgesetzt werden.
Weitere Informationen zum Verein und zur Zeitschrift: www.issa-bonn.org, www.afrika-sued.org 
Updated at 19. November 2020