Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Bau eines Boarding-Hauses für Aids- und Sozialwaisen in Kenia

Wir wollen für besonders betroffene Mädchen ein sicheres Zuhause schaffen, in dem sie gut versorgt und beschützt aufwachsen können. Der Bau eines stabilen Hauses soll nun beginnen. Wir suchen "Bauhelfer" zur Finanzierung von Baumaterialien.

Brigitte H. from Harambee Deutschland e. V.Write a message

Update: Der Bau geht weiter!
Das Vorhaben, ein Waisenhaus zu errichten, musste für einige Monate unterbrochen werden. Die kenianische Regierung hat den Plan, Waisenhäuser aufzulösen, sodass die Baugenehmigung unerwartet zurückgezogen wurde.
Es ist jedoch nach wie vor dringend notwendig, die Kinder - zumindest während der Schulzeit und auch teilweise in den Ferien - zu betreuen!
Aus diesem Grund wird aus unserem Waisenhaus nun ein Boardinghaus (Internat), mit einer zusätzlichen Tagesbetreuung für benachteiligte Kinder aus der Umgebung.

Die Schwestern Lucys und Esther verloren ihre Mutter vor einigen Monaten. Bereits vor zwei Jahren konnte sich die Mutter nicht mehr um ihre kleinen Mädchen kümmern. Unsere Projektpartner Joyce Gikera und ihr Mann Godfrey Nganga nahmen die Mädchen daher bei sich auf.

Zur Zeit leben 14 Mädchen unter schwierigen Bedingungen auf dem Gelände der Eheleute Nganga! Die Bedingungen müssen sich schnellstens bessern, denn leider verlieren immer noch viele Kinder in Kenia ihre Eltern durch Aids!

Der Bau eines neuen stabilen Hauses ist dringend nötig!  Dieses Haus wird in Naivasha, ca. 100 km westlich von Nairobi, entstehen. Wir konnten durch Spenden bereits die Erdarbeiten und das Fundament bezahlen, benötigen für einen zügigen Baufortschritt jedoch weitere finanzielle Unterstützung!

Die Arbeit der Eheleute begann im Dezember 2014, als vier HIV/Aids-Waisen als Pflegekinder bei Joyce, Godfrey und ihren Söhnen einzogen. Sie versorgen die Kinder mit Kleidung, Essen und Medikamenten, bezahlen Schulgelder und kümmern sich um das seelische Wohl. Aber vor allem schenken sie den Kindern Liebe und den Beweis, ihr Leben als wertvoll zu erachten.

Wir wollen für besonders betroffene Mädchen ein sicheres Zuhause schaffen, in dem sie gut versorgt und beschützt aufwachsen können. Manche Kinder wurden von ihren Eltern verlassen. Sie blieben bei Verwandten oder Nachbarn zurück, die nicht in der Lage waren, sie zu ernähren oder gar in die Schule zu schicken. Manche Kinder sind auch auch Übergriffen ausgesetzt, besonders die Mädchen... 

Unser Verein unterstützte die Eheleute und ihre kleine Hilfsorganisation bisher durch die Vermittlung von Patenschaften. Mit der Patenschaftsgebühr wird der Unterhalt und der Schulbesuch des Kindes sichergestellt. Nun wollen wir beim Bau des Boardinghauses helfen. Bitte helfen Sie mit. Vielen Dank!

Brigitte Hallhuber
Vereinsvorsitzende