Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

AarEinrich Festival - Zwei Tage Musik für Alle

Musik verbindet! Zwei Tagen wird es ein Festival geben von leiseren Tönen über Rock, Ensembles, Schulbands, Schultheater, Chöre. .. Für jeden etwas dabei. Und das alles ohne Eintritt!

P. Janning from KuKuNat e.V.Write a message

 
AarEinrich-Festival 
23.-24. August 
Nach dem Farbenfest ist vor dem Fest. Nachdem die grandiose Festival-Reihe der Kunst-Kultur-Naturwerkstatt Kukunat e.V.  Kukunat e.V. nach 12 Jahren mit dem Motto Schwarz auf Weiß im Sommer 2018 seinen Höhepunkt und sein Ende fand, waren viele sowieso davon überzeugt, dass es bestimmt nicht lange ruhig sein wird bei Kukunat. 
Und tatsächlich ist nun eine neue Idee geboren. Aufgrund der Fusion der zwei Verbandsgemeinden Hahnstätten und Katzenelnbogen haben wir uns gefragt, wie man zwei Verbandsgemeinden auch im „Herzen“ einigen und die Menschen aus den scheinbar „fremden“ Gemeinden näher bringen kann. 
Die Antwort: Mit Musik! 
Patricia und Thorsten Janning, Kathrin und Dirk Grunert aus dem Aartal sowie Peter Rumpf und  Volker Eckhardt aus dem Einrich werden deswegen im August das erste AarEinrich Festival organisieren. 
„Musik überwindet schon immer die Grenzen und hat schon bei den Farbenfesten eine immer größere Rolle gespielt.“ erklärt Patricia Janning in gewohnter Farbenfest-Euphorie. 
„Wir wollen an zwei Tagen ein Musikfestival veranstalten, an dem Musiker aus Aartal und Einrich für alle Menschen im AarEinrich eine Atmosphäre von Gemeinschaft erzeugen. Deswegen rufen Musiker, Ensembles und Bands aus dem Aartal und dem Einrich auf, sich für eine Teilnahmen zu bewerben, damit wir an den 3 Tagen Musik unterschiedlicher Art für unterschiedliche Geschmäcker anbieten können.“ betont Dirk Grunert. 
Das Programm des Festivals soll deswegen auch vielseitig werden: Am Freitag den 23.08. sollen „leisere Töne“ klingen. Der Samstag steht für laut und rockig. Am Nachmittag stehen die Schulbands im Fokus und leiten schließlich zu einem rockigen Abend über.
Neben diesem musikalischen Programm wird ein kreatives Kinderprogramm die Herzen begeistern.
Der Platz für das Festival liegt an der „Grenze“ der beiden alten Verbandsgemeinden in Allendorf in der Halle am Sportplatz. Groß genug und gut überdacht. Die Veranstaltungstechniker der Friedrich Ebertschule aus Wiesbaden, die seit den Anfängen das Farbenfest illuminiert und die Bühnentechnik gerockt haben sind auch wieder mit im Boot. 
 
Nicht nur Musiker können sich anmelden, sondern auch Vereine, die Interesse haben, das AarEinrich Völkchen an diesen drei Tagen kulinarisch zu verwöhnen. 
 
Der Eintritt soll frei sein. Deswegen sind wir auf Unterstützer angewiesen, um die Unkosten zu decken.