Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Spenden für Respekt in der Liebe

Liebe und Respekt machen glücklich. Bis wohin ist Interesse schön. Ab wann beginnt Kontrolle? Woran erkennt man Gewalt? Wir arbeiten mit jungen Frauen und Männern zu Liebe und Respekt, zeigen Auswege und machen stark einander zu helfen.

T. Gögel from PfunzKerle e.V.Write a message

"Verliebt sein" ist ein schönes Gefühl. 
Liebesbeziehungen gehören zu den wertvollsten Dingen im Leben. Sie kann das größte Glück bescheren. In den Augen des anderen Menschen fühlen wir uns dann gesehen, verstanden und respektiert mit allen Stärken und Schwachstellen.
Oft zeigen wir gerne, wenn wir glücklich verliebt sind. Für Streit und unangenehme Gefühle wie Angst oder Trauer schämen wir uns eher und verbergen sie.
Wenn es in der Liebesbeziehung Einseitigkeit, Kontrolle, vielleicht sogar Gewalt gibt, bekommen andere das oft viel zu spät mit.
-Wir kommen mit jungen Männern und Frauen zu den Themen Liebe und Respekt in Gespräch. Dabei werden Werte wie Gleichberechtigung, Gewaltfreiheit und Toleranz z.B. für vielfaltige Lebens- und Liebensweisen besprochen. Zugleich können unterschiedliche Meinungen gehört und verglichen werden.
-Wir arbeiten zeitweise in Kleingruppen nach Geschlecht getrennt. Dabei nutzen wir verschiedene Methoden um junge Menschen mit Kopf und Herz einzubeziehen. -Wir erarbeiten gemeinsam Wünsche an Liebesziehungen, Warnzeichen für Gewalt und mögliche Auswege aus Gewaltbeziehungen.
Wir gehen dorthin, wo wir Gruppen von jungen Menschen jeder Art antreffen, z.B. in Wohngruppen oder an Schulen.
Wir führen die zweitägigen Workshops immer im Frau-Mann-Tandem durch und wir sind:
TIMA e.V., Tübinger Initiative für Mädchenarbeit
PfunzKerle e.V., Fachstelle Jungen- und Männerarbeit Tübingen

Wir brauchen Spenden um mit unseren Workshops zu mehr junge Menschen zu kommen.

This project is also supported on