Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Funded Eine Schulbibliothek für Raunsepna

Die SchülerInnen aus einem kleinen Dorf in Papua Neuguinea wollen ihre Sprache, das Qaqet Baining, erhalten. Sie haben jedoch keinen Ort, an dem sie daran arbeiten könnten und es fehlt auch an Raum und Büchern für die Schulbildung.

H. Frye from Gesellschaft für bedrohte Sprachen e.V.Write a message

Raunsepna ist ein kleines Dorf in  East New Britain in Papua Neuguinea. Die Menschen dort sprechen Qaqet, eine Bainingsprache, die zu den Papuasprachen zählt. In den Qaqet-Dörfern an der Küste können die Kinder kaum noch Qaqet sprechen, sie lernen Tok Pisin, die Verkehrssprache der Inseln.

Raunsepna liegt abgeschieden in den Bergen, mit Autos ist das Dorf nicht zu erreichen. Einerseits schützt das die Sprache und Kultur der Qaqet dort, andererseits ist es für die Menschen eine große Belastung, da sämtliche Versorgungsgüter, die nicht in den Gärten angebaut werden, zu Fuß ins Dorf getragen werden müssen. In den siebziger Jahren wurde eine Schule in Raunsepna gebaut, mittlerweile jedoch sind die Gebäude heruntergekommen und Baumaterialien und Bücher schwierig zu beschaffen.

Die Menschen von Raunsepna würden gern ihre Sprache bewahren und dokumentieren. Gerade die SchülerInnen beteiligen sich enthusiastisch an Dokumentationsaktivitäten. Immer mehr SchülerInnen würden sich gern an den Aktivitäten beteiligen. Durch Bildung, besonders durch die Entwicklung der Fähigkeiten, zu lesen und zu schreiben, können sie besser in die Lage versetzt werden, auch selbstständig ihre Sprache zu dokumentieren.

Ein Ort zum Lernen und Bewahren
Aus diesem Grund wollen wir mit den Projektverantwortlichen vor Ort ein Bibliotheksgebäude mit Versammlungsraum für die LehrerInnen und SchülerInnen und für Dokumentationsaktivitäten bauen. Das Ziel ist, langfristig Lehr- und Kinderbücher auf Qaqet zu erstellen und in der Bibliothek für alle zugänglich zu machen sowie Unterrichtsmaterial für alle Stufen zu erwerben. Zunächst stehen jedoch der Bau des Bibliotheks-/Arbeitsgebäudes im Fokus.

Wer sind die Verantwortlichen?
Seit 2015 arbeitet Henrike Frye an der Uni Köln in einem Projekt, welches den Erwerb des Qaqet beschreibt (http://qaqet.phil-fak.uni-koeln.de/36998.html). Während der Forschungsaufenthalte dort entwarf sie mit den SchülerInnen und engagierten Eltern die Idee für dieses Projekt.
Einen Teil  (1000 €) der insgesamt benötigten Summe von 2700€ konnten wir mithilfe der UnterstützerInnen der GBS schon auftreiben, doch reicht es noch nicht, um den Bau des Gebäudes zu vollenden. Die gesammelte Summe wird vor Ort an den Chairman der Schule übergeben, der wesentliche treibende Kraft in der Planung war und den Kauf der Materialien und den Bau überwachen wird. Er arbeitet seit vielen Jahren mit der Uni Köln zusammen.