Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Einbruchschutz für das Lüneburger Tierheim

Unser Tierheim ist vor Kurzem Opfer eines Einbruchs geworden. Der Schock sitzt noch tief. Da all unser Geld in die Versorgung der Tiere fließt, brauchen wir Unterstützung, um für die Zukunft Schutzmaßnahmen ergreifen zu können.

F. Girus-Nowoczyn from Tierheim Lüneburg gGmbHWrite a message

Wie tief muss man sinken, um in ein Tierheim einzubrechen? Genau das ist vor kurzem im Lüneburger Tierheim geschehen. Die Täter brachen Tore und Türen auf, rissen einen ganzen Tresor aus der Wand, entwendeten Schlüssel und klauten die Smartphones, die zum Türöffnen benötigt werden. 

Der Schaden wird von der Versicherung getragen, aber die Verbesserung der Schutzmaßnahmen nicht. Gerade weil das Gelände so abgelegen und weitläufig ist, brauchen wir ein System, das uns sofort alarmiert, wenn Unbefugte eindringen und so etwas kostet eine Menge Geld. Das Tierheim liegt weit ab von Wohngegenden, sodass z. B. eine Sirene nicht gehört würde Deshalb brauchen wir ein Konzept mit Maßnahmen, die ineinander greifen und ein System, das uns telefonisch benachrichtigt, wenn etwas passiert.