Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Solidarisch mit Frauen und Kindern - für eine Zukunft ohne Gewalt!

Seit über 40 Jahren engagiert sich der Verein Frauen helfen Frauen e.V. Stuttgart gegen häusliche Gewalt an Frauen, Mädchen und Jungen. In unserem autonomen Frauenhaus und den Beratungsstellen bieten wir Schutz und Unterstützung für Frauen und Kinder

B. Leypoldt from Frauen helfen Frauen e.V. StuttgartWrite a message

Der Verein Frauen helfen Frauen e. V. Stuttgart …
➢ wurde 1977 gegründet, um von häuslicher Gewalt betroffene Frauen und ihre Kinder zu unterstützen
➢ bietet Hilfe unabhängig von Einkommen, Nationalität, Konfession und Alter
➢ versteht unter häuslicher Gewalt physische, psychische, sexualisierte, ökonomische und soziale Gewalt in Partnerschaften oder durch Familienangehörige
➢ ist Träger des Autonomen Frauenhauses mit 40 Plätzen und der Beratungsstellen BIF und FIS
➢ ist basisdemokratisch organisiert
➢ arbeitet nach dem Grundsatz der Parteilichkeit
➢ hat eine feministische Grundhaltung

Der Betrieb der Einrichtungen von Frauen helfen Frauen e. V. ist überwiegend öffentlich finanziert. Sowohl die Landeshauptstadt Stuttgart als auch das Land Baden-Württemberg fördern das Frauenhaus und die Beratungsstellen Beratung & Information für Frauen (BIF) und FrauenInterventionsstelle (FIS) finanziell. 
Einen nicht unerheblichen Eigenanteil an den jährlich anfallenden Kosten in den Einrichtungen trägt der Verein jedoch selbst. Dieser Eigenanteil kann nur teilweise durch Zuwendungen von Geldauflagen durch Gerichte gedeckt werden. Für den verbleibenden Eigenanteil benötigt der Verein jedoch Spenden. Darüber hinaus braucht der Verein zusätzliche finanzielle Mittel für verschiedene Aufgaben
und Notlagen, die nicht über die öffentliche Regelförderung oder Zuwendungen von Geldauflagen abgedeckt sind. 
Nicht gedeckte finanzielle Mittel sind z.B:  Hilfe für geflüchtete Frauen und deren Kinder, Sommerfreizeit, Hausaufgabenbetreuung, Ausflüge und Aktivitäten mit Frauen und Kindern, unterstützende Therapieangebote in der Krise und eine neue, barrierefreie Immobilie, die allen Frauen und Kindern, die von Gewalt betroffen sind, Schutz und Unterstützung bietet.

Weitere Informationen unter: 
https://www.fhf-stuttgart.de 
https://m.facebook.com/pg/FhFStuttgart/posts/

Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch persönlich