Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

LEBENANHALT - Miteinander in Anhalt

Wir möchten den gesellschaftlichen Zusammenhalt der Menschen in Sachsen-Anhalt nachhaltig fördern und somit die Demokratie stärken. Mittels unseres Foto-und Videoprojekt sollen "unbekannte Nachbarn" sich kennenlernen.

A. Nguyen from Gesellschaftsdenken e.V.Write a message

Das Projekt Denkende Gesellschaft fördert den politischen Austausch in der Gesellschaft. 

Mit dem Projekt Denkende Gesellschaft fördern wir den politischen Diskurs und motivieren Menschen ihre Ansichten und Werte zu reflektieren. Vor der Bundestagswahl 2017 führten wir in Anhalt (Wahlbeteiligung zur BTW 2013 lag bei 59,42%) Gespräche an der Haustür, auf Marktplätzen, in Gemeinden und Betrieben. Hierbei sind wir parteipolitisch neutral und geben durch unsere Fragen neue Denkanstöße. 

Warum wir im März und April 2018 nach Anhalt zurückkehren. 
Wir möchten den gesellschaftlichen Zusammenhalt der Menschen in Anhalt nachhaltig unterstützen und fördern. Viele Anwohner kennen einander kaum. Vorurteile und Misstrauen entstehen dadurch. Wir glauben, dass dies mitunter ein Grund für das Wahlergebnis 2017 ist. Daher möchten wir die Menschen zusammenführen und das Interesse füreinander wecken.

Wie wollen wir Menschen zusammenführen?
Für eine Ausstellung in Anhalt sollen Porträtvideos in Form von strukturierten Interviews gedreht und Fotopaare gesammelt werden, welche das frühere Leben (vor der Wende, vor der Arbeitslosigkeit, vor der Flucht etc.) und das Leben heute zeigen. Damit möchten wir anbieten indirekt und direkt „unbekannte Nachbarn“ näher kennenzulernen.

Mit deiner Spende ermöglichst du einen Einsatz zur Stärkung gesellschaftlichen Zusammenhalts, wo Welten aufeinander treffen.
Du finanzierst ein Modellprojekt gegen Vorurteile und Misstrauen. Eine offene, demokratische Gesellschaft lebt vom respektvollen Dialog miteinander, bei dem Menschen sich zuhören, sich gegenseitig ermutigen und sich in die Gesellschaft einzubringen.

Pro Aktive benötigen wir im Schnitt 171€.
Diese Kosten setzen sich wie folgt zusammen:
2600€ für Phase 1 (08.03.-01.04.):  800€ zum Anmieten eines Autos, 400€ für eine Bleibe, 1000€ für Verpflegung und 400€ für Anreisekosten. 

5000€ für Phase 2 (12.04.-15.04.): Für 30 Aktive kalkulieren wir 1800€ Übernachtungskosten in der Jugendherberge Bernburg, 600€ Verpflegungskosten und 1500€ Fahrtkosten ein. Die Anmietung eines Ausstellungsraumes kostet 100€. Außerdem benötigen wir 500€ für einen Beamer und weitere 500€ für Materialkosten, den Ausdruck der Fotografien, Flyern, Plakaten, Visitenkarten und Büromaterialien.

Insgesamt kommen wir auf 7600€ für die gesamte Aktion.

Mit jedem weiteren Euro finanzierst Du künftige Aktionen des Projekts Denkende Gesellschaft.
Erfahre hier mehr über uns und unsere Aktionen!


Vielen Dank für deine Unterstützung!
Projekt Denkende Gesellschaft