Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Unterstütze graue alte Hunde und die wie " Müll " entsorgt wurden !

Nachhaltiger Tierschutz mit Herz und Verstand , Alte in Not geratene Hunde , Kastrationen , Prävention , Aufklärung , Förderung des Tierschutzes , Kinder und Schüler für den Tierschutz , Respekt und würdevoller Umgang ,Sensibilisierung Selbsthilfe

S. Böttcher from Lucky Dog Hostel -Hunde in Not-Write a message

Die gem. Auffang- und Übergangsstation " Lucky Dog Hostel "  aus Norddeutschland setzt sich seit 2011 erfolgreich im Bereich nachhaltigen Tierschutz für alte und in Not geratene  Hunde  ein.


**Tierschutz mit Herz und Verstand** 

Unser  Tierschutzverein www.luckydoghostel.de engagiert sich freiwillig und rein ehrenamtlich für graue alte sowie wie Müll entsorgte Hunde. Das Hauptziel / Herzensangelegenheit von uns  ist die Förderung des Tierschutzes , gepaart mit Herz und Verstand. " Lucky Dog Hostel " betreibt aktive präventive Tierschutzarbeit , d.h. dort wo Hilfe benötigt wird helfen wir rasch, effektiv, grenzenlos und unbürokratisch.   Wie Müll entsorgte, ausgesetzte, abgeschobene, überdrüssige, nicht mehr gewollte
und nicht mehr vermittelbare Tiere werden in liebevoller familiärer Umgebung betreut, versorgt und bis zum Lebensende begleitet .  Wir übernehmen hauptsächlich  alte in Not geratene Hunde aus unvorhersehbaren Lebensverhältnissen (Tod der Halter, Krankheit etc.) und Notfallsituationen, päppeln  und  betreuen diese Hunde sachkundig und liebevoll vorallem in Würde und Respekt bis an ihr Lebensende bei uns in der glücklichen Hunde Herberge ( Lucky Dog Hostel ) auf . Alle Hunde leben  mit uns und natürlich mit Familienanschluß im Haus/Hof und es gibt keine Zwingerhaltung !
Gerade sehr viele alte Grauschnauzen und kostenintensive Fellnasen werden  übersehen, haben es unseres erachtens verdient, dass sie im hohen Alter nicht im Tierheim-Zwinger enden oder kurzerhand eingeschläfert werden müssen.
Desweiteren wird von uns jedes Jahr eine Kastrationskampagne für Straßentiere realisiert, um somit das Problem an der Wurzel zu packen. Unsere Devise heißt klar : „Kastrieren statt Töten“ ! Kastration ist ein wichtiger Schritt zum Tierschutz, die wichtigste präventive Tierschutzmethode überhaupt ! Durch die unkontrollierbare Vermehrung der Straßentiere müssen viele Hunde und Katzen eingeschläfert werden oder streunen umher; ein Teil von ihnen wird überfahren, erschlagen, vergiftet, erschossen, gequält und misshandelt , wie wir es leider tagtäglich erfahren müssen.

**Nachhaltigen Tierschutz erreicht man nur durch Hilfe zur Selbsthilfe**