Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Terrorismusbekämpfung

Hamburg, Germany

Terrorismusbekämpfung

Hamburg, Germany

Die häufigen Attentate und der Terror machen Angst. Sei es in christlich geprägten Städten wie Paris und Brüssel, oder in islamischen Städten wie Istanbul und Ankara – sie machen keinen Unterschied zwischen Konfessionen oder Herkunft der Opfer.

T. Höfert from Katholische Friedensstiftung | 
Write a message

About this project

Terroristische Gruppen haben sich in den letzten Jahren über viele Regionen ausgebreitet, vor allem in der islamischen Welt. Dies wirft schwierige Fragen der wirksamen Abwehr und Bekämpfung terroristischer Milizen und Gruppierungen  auf. Aber angesichts des immensen Zulaufs und der offenkundigen Faszination besonders des islamistischen Terrorismus für junge Männer muss auch die Frage nach den Ursachen gestellt werden: Sie ist zum einen eine Rückfrage an die islamische Theologie und ihr Verhältnis zur Gewalt; dieses Gespräch führen wir in dem Projekt „Islamische Friedensethik“. Es geht dann aber auch darum, kulturelle, historische und ökonomische Bedingtheiten zu erkennen, die Ursachen für Radikalisierungen darstellen.

Im Blick auf die Abwehr terroristischer Aktionen beteiligen wir uns an der Entwicklung ethischer Kriterien, an denen sich politische Konzepte zur Terrorbekämpfung orientieren können: Darf die Bundeswehr z.B. mit allen Mitteln, wie beispielsweise dem Abschuss einer Zivilmaschine, verhindern, dass Terroristen ein entführtes Flugzeug in einen Atommeiler stürzen? Darf der Staat seine Bürger ausspähen, um Vorbereitungen für Terroranschläge zu durchkreuzen?

Updated at 07. November 2017

This project is also supported on