Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Abendschulen für indische Dorfbewohner - Ausstattung und Lehrergehälter

Santiniketan, India

Abendschulen für indische Dorfbewohner - Ausstattung und Lehrergehälter

Fill 100x100 bp1510500499 image adf1

Wir wollen mehr indischen Schülerinnen und Schüler aus den Santal-Dörfern durch unsere Abendschulen befähigen, ihren Schulabschluss zu erreichen. Dafür benötigen wir Material, von der Tafel bis zum Solarlicht. Außerdem Gehalt für unsere Lehrer.

Tim W. from Freundeskreis Ghosaldanga und Bishnubati e.V.Write a message

Unterstützen Sie Santalkinder, die Schule erfolgreich zu bestehen!

Für die Menschen in den indischen Dörfern ist Bildung der beste Weg, aus der Armut zu entkommen. In Indien gibt es für jeden die Möglichkeit, eine Schule zu besuchen. Für die Menschen um die Dörfer Ghosaldanga und Bishnubati ist es jedoch eine sehr große Herausforderung, in den staatlichen Schulen erfolgreich zu sein. Sie sind von der Ethnie der Santals, sprechen ihre eigene Sprache und haben deshalb oft große Probleme in den staatlichen Schulen, die sprachlich und kulturell fremd sind. Viele Kinder brechen deshalb auch heute noch die Schule frühzeitig ab und vergeben ihre Chance auf Bildung.

Das möchten wir ändern! Deswegen haben die Bewohner von Ghosaldanga und Bishnubati schon seit langer Zeit sogenannte Abendschulen gegründet. In diesen Abendschulen werden die Kinder, die die staatliche Schule besuchen, nachmittags und abends von gebildeten Dorfbewohnern unterstützt und unterrichtet. So bekommen sie nicht nur fachliche, sondern auch psychologische Hilfe, die sie dringend benötigen, um in der Schule zu bestehen.

Die Abendschulen werden von den Dorfbewohnern selbst organisiert. Dieses Projekt läuft unter dem Motto "Hilfe zur Selbsthilfe". Auch die Lehrer kommen  aus den Dörfern, denn sie wissen am besten, wie sie die Kinder ihres Dorfes auf die Herausforderungen in den staatlichen Schulen vorbereiten. 

In Ghosaldanga und Bishnubati haben die Abendschulen schon vielen Schülerinnen und Schülern geholfen, die Schule erfolgreich zu beenden. Seit Kurzem haben auch Bewohner umliegender Dörfer begonnen, eigene Abendschulen zu errichten. Und darin möchten wir sie unterstützen! In einem ersten Schritt unterstützen wir fünf weitere Abendschulen.  Die neuen Abendschulen brauchen dringend Ausstattung, wie z.B. Solarlichter, Kreide, Tafeln, Bücher und Spiele. Ebenso wird Geld für eine kleine Bezahlung der lokalen Lehrer und Lehrerinnen benötigt.

Help to spread this project