Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

1 / 19

Unterstütze Brasiliens Ureinwohner bei der Wiederaufforstung des Urwalds

SPENDE EINEN BAUM oder OBSTPFLANZEN! Helfe den letzten Ureinwohnern Brasiliens zu mehr Autonomie und Ernährungssicherheit. Mach mit, Umweltprobleme und Menschenrechtsverletzungen einzugrenzen!

M. Keller from COREOPERATION e.V. Write a message

WALD ist für uns alle lebensnotwendig. Für die Ureinwohner ist er eine wichtige Lebensgrundlage.
 
Im Landesinnern von Brasilien kämpfen die Guaraní-Kaiowá um ihr Zuhause. Sie wurden von Sojafarmern und Rinderzüchtern vertrieben, ihr Land abgeholzt. Sie sind abhängig von Lebensmitteln der Regierung oder leiden Hunger. Aus der Not heraus versuchen sie ihr Land zurückzugewinnen, aufzuforsten und die Umweltzerstörung aufzuhalten.

Damit die übrigen Familien der Guaraní-Kaiowá überleben, unterstützen wir sie. Hierfür zeigen wir seit 2016 bundesweit den Kinofilm "AGROkalypse - Der Tag, an dem das Gensoja kam". Dadurch halten wir das Thema im Bewusstsein unserer Gesellschaft. Vor Ort in Brasilien muss aber auch dringend etwas passieren. Deshalb haben wir mit den Betroffenen ein Wiederaufforstungsprojekt entwickelt. Sowie eine Filmkampagen für Brasilien.

Und so funktionierts. Beispiel: SPENDE EINEN BAUM!

  • Unsere kleines Team in Brasilien kümmert sich um Betroffene. Baumschulen, Gärten & Wasserleitungen werden angelegt
  • Nach und nach wird es wieder grün um die Hütten der Ureinwohner
  • Das Wissen wird an Nachbarn, Freunde und Notleidende weitergegeben
  • Die Indigenen gewinnen etwas von ihrem traditionellen Leben zurück. Autonomie und Ernährungssouveränität sind das Ziel

Hintergrund
In Brasilien leben ca. 50.000 Guaraní. Ihr Name bedeutet „Menschen der Wälder“. Der Urwald ist ihre Heimat, mit der sie sich identifizieren und der alles bietet, was sie brauchen: Wasser, Nahrung, Medizin. Doch ihr Land wurde nicht nur geraubt, sondern auch zerstört. Die Wälder gerodet, die Böden durch Monokulturen ausgelaugt, das Wasser mit Pestiziden vergiftet

Wichtig: Allgemeine Spenden gehen immer an den ersten Bedarf