Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Closed Schulische Ausbildungsunterstützung für unsere Waisenkinder in Nasca, Peru

Direkthilfe für Peru Die Ausbildung in staatlichen Schulen ist äußerst unzulänglich. Daher sind zusätzliche zu bezahlende Lehrer notwendig, um dieses Defizit ausgleichen, damit die Jugendlichen später eine Chance für ein Studium erhalten.

Nicky Mügge-Bruckert from Asociación Pachamama e.V.Write a message

Pachamama ist seit über 30 Jahren in Nasca im Süden Perus tätig, um für Kinder mehr als nur eine Familie zu sein und auch Erwachsenen Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. 

Fast 35 Jahre flog ich bei der Deutschen Lufthansa AG (DLH) und kehrte in dieser Zeit immer wieder nach Peru zurück. Zunächst mit Sachspenden für Kinder und Bedürftige, später sollten es ganze Container voll sein. 

Dort lernte ich auch Rodolfo Arias Weiss kennen, der zu diesem Zeitpunkt Pilot bei der Luftwaffe (FAP) in Peru war. Zusammen gründeten wir im Jahr 1987 die private gemeinnützige Gesellschaft „Asociación Pachamama Manta Wua Wuan Cunapacc Perupi“. Zu diesem Zeitpunkt ahnte ich noch nicht, dass wir gemeinsam 30 Jahre später mehr als 185 Jugendliche auf einen neuen Lebensweg bringen sollten. 

Die Asociación Pachamama unterstützt seit 1992 Kinder aus sozial gefährdeten Familien in einem speziellen Pachamama-Ausbildungsprogramm in der Region Nasca. Seit 1995 sind die Kinder in unserer Albergue untergebracht. Sie werden nach den Auflagen des peruanischen Frauenministeriums vom örtlichen Jugendrichter eingewiesen.
 
 Armut und beengte Lebensverhältnisse führen oft innerhalb der eigenen Familien zu sexuellen und gewalttätigen Übergriffen. Durch Nahrungsentzug und körperliche Züchtigungen wird die Entwicklung der Kinder gravierend beeinflusst. Mithilfe von Psychologen, Sozialpädagogen und medizinischer Betreuung  werden die traumatischen Erlebnisse der Kinder aufgearbeitet. 
 
Unser Leitmotiv ist "Not und Elend in der Welt zu reduzieren kann immer nur dann gelingen, wenn der Einzelne sich engagiert und etwas tut."
 
Unser Projekt lebt von Ihren Spenden und auf diesem Weg möchte ich Sie um Ihre Unterstützung bitten. Jede noch so kleine Spende hilft uns sehr, unseren Kindern in Peru eine bessere Zukunft zu ermöglichen.