Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Umstellung auf elektronische Zielscheiben zur Förderung der Jugendarbeit.

Fill 100x100 default

Umstellung auf elektronische Zielscheiben zur Förderung der Jugendarbeit und Pflege der Tradition des von der Deutschen UNESCO-Kommission anerkannten immateriellen Kulturerbes des Schützenwesen in Deutschland.

A. Röhlke from Eißendorfer Schützenverein von 1878 e. V.Write a message

Der Eißendorfer Schützenverein von 1878 e. V. (www.esv1878.de) braucht Geld. Nicht, um eine lustige Party zu feiern, sondern um die Zukunft des Vereins zu sichern. 30.000 Euro kostet es, die vorhandenen zehn Luftgewehrschießstände und die fünf, der im Bau befindlichen Erweiterung des Schützenhauses, des Harburger Traditionsvereins auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Derzeit werden die vorhandenen Zielscheiben noch mit Seilzügen betrieben. Heutiger Standard bei Wettkämpfen sind jedoch elektronische Scheiben, bei denen man das Ergebnis auf einem Display ablesen kann und auch zentral für das Publikum anzeigt. Im Januar 2017 wurden erstmals die Kreismeisterschaften in den Disziplinen LG HH und DSB (Luftgewehr Auflage 10m) durchgeführt. Von allen teilnehmenden Vereinen, wurde die Vorbereitung und Durchführung der Meisterschaften, sowie die Räumlichkeiten und unsere Gastonomie hoch gelobt. Wir freuen uns über dieses positive Echo und wollen jetzt den nächsten Schritt gehen. Die Umrüstung auf elektronische Scheiben ist das nächste logische vorgehen und wird von uns konsequent verfolgt.
Für die gut 200 Mitglieder des Schützenvereins ist es unmöglich, das Geld für die elektronischen Scheiben selber aufzubringen. Wie bereits erwähnt, sind wir gerade mitten in Um- und Anbauarbeiten bei unserem Vereinshaus. Dessen Finanzierung schaffen wir aus eigenen Mitteln, aber die neuen Schießstände können wir leider nicht noch zusätzlich finanzieren. Dabei ist es so wichtig, dass gerade die Jungschützen auch unter Wettkampfbedingungen trainieren können. Um zu überleben, müssen und wollen wir in die Zukunft investieren. Die Jugendarbeit und Traditionspflege ist zentraler Bestandteil unserer Satzung. Zudem wurde das Deutsche Schützenwesen inzwischen als immaterielles Kulturerbe durch die Deutsche UNESCO-Kommission anerkannt. Diese Anerkennung zeigt die Wichtigkeit unseres Unterfangens für die Zukunft.

Help to spread this project

This project is also supported on

Client banner 620x140