Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Notfalltopf für Nürnbergs Partnerstadt San Carlos und Region in Nicaragua

Mit dem Notfalltopf soll unbürokratisch bei familiären oder gesundheitlichen Problemen geholfen werden. Unsere Projektpartnerin Frieda Weiss lebt seit 30 Jahren in San Miguelito (neben Nürnbergs Partnerstadt San Carlos/Nicaragua).

C. Schuessler from Städtepartnerschaftsverein Nürnberg - San CarlosWrite a message

Unser aktuelles Schwerpunktprojekt ist die Unterstützung des „Notfalltopfs“ von Frieda Weiss. Die Idee des „Notfalltopfs“ ist, unbürokratisch bei familiären oder gesundheitlichen Problemen unterstützen zu können – dort, wo niemand sonst helfen würde. Immer wieder hören wir von ihr, wie sehr der „Notfalltopf“ hilft. In diesem Jahr möchten wir auch Familien unterstützen, die aufgrund des Hurrikans Otto, der im November Nicaragua heimgesucht hat, Schäden erlitten haben.
Frieda Weiss lebt seit fast 30 Jahren in San Miguelito (dem Nachbarort von San Carlos), hat u.a. die Nähkooperative dort aufgebaut, deren schöne Krabbeldecken, Taschen und Blusen auch beim Weihnachtsmarkt der Partnerstädte in Nürnberg verkauft werden. Sie weiß, wer Unterstützung braucht, und prüft gewissenhaft jede Ausgabe. Anschließend erfolgt eine genaue Abrechnung. 
2015 konnten mit den Spendengeldern z.B. dringend benötigte Medikamente, die medizinische Betreuung nach einer Fehlgeburt, Fahrten nach Managua zur Chemo- und Strahlentherapie und Brillen für Kinder finanziert werden. Wichtig ist auch, dass in allen Fällen die EmpfängerInnen einen Eigenbeitrag zur Deckung der Unkosten leisten. Wir haben das Ziel, für den Notfalltopf 2000 Euro zur Verfügung zu stellen. 
 

This project is also supported on