Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

1 / 5

Solardächer für Schulen der San in Namibia

Solardächer für die Schulen der San in Namibia, die die Ureinwohner des südlichen Afrikas an Bildung und Ausbildung teilhaben lassen.

B. Luther from Arbeiter-Samariter-Bund, Ortsverband HH-Mitte e.VWrite a message

Es gibt noch Schulen / Orte im östlichen Bereich zwischen den Ortschaften Tsumeb und Tsumkwe im Stammesgebiet der SAN gibt, die nicht an die öffentliche elektrische Versorgung angeschlossen sind bzw. aus Kostengründen auch nicht angeschlossen werden. Dort sollen die zur Verfügung stehenden guten gebrauchten PC´s aus Hamburger Behördenbeständen anstatt per Notstrom-Generator mit Solarenergie vom Schuldach als „Insellösung“ in den nächsten 20 Jahren mit Betriebsstrom versorgt werden. Um die örtlichen Verhältnisse diesbezüglich festzustellen, begaben sich ehrenamtliche Helfer auf eigene Kosten im November 2010 nach Nambia. Sie installieren PC´s vor Ort und checken die technischen Solar-Installations-Möglichkeiten.
Im Dezember 2011 erreichten die ersten neuen gespendeten Solarmodule Namibia und wurden im Frühjahr auf die Dächer von 5 Schulen installiert.
Des weiteren wurden gebrauchte Schulmöbel aus Norderstedt im Jahr 2012 nach Nambia an die Solarschulen verschickt , die als Unterrichtsgegenstände, wie auch als Arbeitsplatzbasis der PC´s dienen sollen. Für das Material und die Installation der Schul-Solar-Dächer und der sich darunter befindlichen PC-Räume konnten Gelder aus diversen namibischen Ministerien eingeworben und umgesetzt werden.
Zusätzliche Bar-Spenden sollen die nachhaltigen Container-Transporte weiterer Sachspenden nach Namibia in der Zunkunft möglich machen.