Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Unterstütze meinen Freiwilligendienst in Lima

Ich absolviere einen Freiwilligendienst in Lima, Peru, in einem Kinderheim für Jungen. Das Programm gehört zu den weltwärts-Programmen. Dazu möchte ich einen Unterstützerkreis aufbauen und möchte Spenden sammeln.

J. Rautenberg from VIA e.V.Write a message

Worum geht's? Ab voraussichtlich Anfang September werde ich ein Jahr im Ausland verbringen: in Lima. Ich werde dort einen Freiwilligendienst absolvieren. Ich werde bei der Organisation CEDRO arbeiten, die sich um Kinder kümmert, die aus schwierigen Verhältnissen stammen und beispielsweise Kontakt mit Drogen hatten. Eine große Herausforderung, auf die ich wirklich sehr gespannt bin.

Was ist das für ein Programm? Mein Freiwilligendienst läuft über die Entsendeorganisation VIA e.V., ein Verein für internationalen und interkulturellen Austausch. Mein Freiwilligendienst gehört zu den sogenannten „weltwärts“-Programmen. „weltwärts“ ist der entwicklungspolitische Freiwilligendienst des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Das BMZ fungiert als Dachorganisation von VIA und vieler anderer Entsendeorganisationen. Da der Dienst für alle kostenfrei ist, sind VIA und „weltwärts“ auf Spenden angewiesen.

Was mache ich dort? Meine Einsatzstelle in Lima wird die Organisation CEDRO sein. CEDRO (= Centro de Información y Educación para la Prevención del Abuso de Drogas) kämpft seit 29 Jahren gegen den Drogenkonsum von Kindern und Jugendlichen und möchte ihnen durch Prävention und Bildung eine Perspektive ohne Drogen geben. Was genau ich dort mache, weiß ich natürlich noch nicht. Klar ist schon, dass ich in einer Art Kinderheim für Jungen arbeiten werde. Dort werde ich mich sicherlich um die Kinder und Jugendlichen kümmern und zum Beispiel Freizeitprogramme für sie entwickeln. Das kann in den Bereichen Sport oder Theater sein, aber auch in der Vermittlung von Sprachkompetenzen oder Computergrundkenntnissen.

Warum sammle ich Spenden? Das weltwärts-Programm wird aus staatlichen Mitteln finanziert. Aber nicht vollständig – die Entsendeorganisationen (in meinem Fall VIA e.V.) müssen selbst einen Teil der Kosten übernehmen. Damit die weltwärts-Idee auch künftig funktioniert, verpflichten sich alle Freiwilligen, Spenden zu sammeln. In meinem Fall "fehlen" zur Gesamtfinanzierung noch 2.500 Euro. Damit trägt VIA e.V. beispielsweise die Kosten für Unterkunft in einer Gastfamilie und Verpflegung.

--> Daher meine große Bitte an euch: Unterstützt meinen Freiwilligendienst im CEDRO-Kinderheim in Lima mit einer Spende, egal in welcher Höhe! Ich freue mich über jede Unterstützung und werde euch regelmäßig aus Lima in diesem Blog berichten.

DANKE!