Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

1 / 2

Patenschaft für ein Zimmer im St. Barbara Hospiz Bous

Das St. Barbara Hospiz Bous unterstützt schwerstkranke und sterbende Menschen.Unsere Rahmenbedingungen und speziell geschultes Personal ermöglichen eine liebevolle pflegerische Betreuung, Linderung der Symptome und eine spirituelle Begleitung.

R. Iffland from Förderverein St. Barbara Hospiz BousWrite a message

Ihre Spende hilft uns helfen: 
Wir begleiten Menschen auf Ihrem letzten Weg. Um ihnen beizustehen. Um Ängste zu nehmen. Um da zu sein. Denn niemand möchte einsam sterben. 

Das St. Barbara Hospiz unterstützt schwerstkranke und sterbende Menschen in ihrem Wunsch, ihr Leben so lange wie möglich in eigener Verantwortung zu gestalten. Wir nehmen Anteil am letzten Lebensabschnitt unserer Gäste, indem wir ihnen und ihren Familien bei der Bewältigung des Alltags behilflich sind und ihnen Beistand leisten.

Das St. Barbara Hospiz verfügt über zehn wohnliche Einzelzimmer und Gemeinschaftsräume, geprägt von einer persönlichen Atmosphäre der Wärme und Geborgenheit - für eines dieser Zimmer können Sie hier eine Patenschaft finanzieren.

Unsere Rahmenbedingungen und speziell geschultes Personal ermöglichen eine liebevolle pflegerische Betreuung, Linderung der bestehenden Symptome und eine spirituelle Begleitung, so dass ein Leben in Würde und Selbstbestimmung bis zuletzt möglich wird. Neben den hauptamtlichen kümmern sich ehren amtliche Mitarbeitende um unsere Gäste. Alle Ehrenamtlichen sind speziell für eine Sterbebegleitung in einem stationären Hospiz geschult.

Zweck des Fördervereins ist außerdem die Organisation und Durchführung von Informations- und Vortragsveranstaltungen für die Öffentlichkeit und für Fachkreise über Fragen des Gesundheits- und
Hospizwesens im Allgemeinen und über ethische und pflegerische und medizinische Fragestellungen im Rahmen der Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden in ihrer letzten Lebensphase.


This project is also supported on