Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Starthilfe für eine Wohngemeinschaft für behinderte Menschen.

Eningen, Germany

Starthilfe für eine Wohngemeinschaft für behinderte Menschen.

Eningen, Germany

Starthilfe für eine Wohngemeinschaft für behinderte Menschen.

A. Balik from eigen.A(RT) e.V | 
Write a message

About this project

Was wir machen wollen:

Wir wollen für junge erwachsene Menschen mit psychischen und/oder geistigen Erkrankungen /Behinderungen eine Wohngemeinschaft gründen. 
Durch die Behinderung in jungen Jahren, haben es unsere zukünftige Bewohner nicht gelernt den Alltag selber zu bewältigen. Sie haben sehr lange Klinikaufenthalte hinter sich und müssen viele Dinge erlernen, die sonst in diesem Alter anfallen. Unser Ziel ist es, dass die Bewohner eine Alltagsbewältigung erlernen und durch unser Wohnprojekt eine Struktur im Leben bekommen. Dazu zählen auch Aufgaben wie Einkaufen, Kochen, Putzen und Arbeiten aber auch Feiern und Freundschaften pflegen. Weiter gibt es bereits eine Arbeitsstätte, die von unserem Verein getragen wird. Auch hier sollen die Bewohner in das Arbeitsleben eingeführt werden.
Die Menschen sollen sich mit ihren verschiedenen Schwierigkeiten, Schwächen und Behinderungen ergänzen, ausgleichen und stützen. 
Zunächst möchten wir mit zwei bis drei Bewohnern starten, unser langfristiges Ziel ist es dann sieben Menschen zu betreuen. 

Wofür wir sammeln:

Für unser Wohnprojekt steht uns ein Haus in Pfullingen zu Miete zu Verfügung. Um langsam alle Mitbewohner an das Leben in neuer Umgebung zu gewöhnen, brauchen wir eine finanzielle Unterstützung u.a. für zwei Personalstellen die bereit sind auf Honorarbasis zu arbeiten um in der Aufbauphase der Wohngemeinschaft dem Verein eine höhere finanzielle Belastung zu ersparen. Dazu benötigen wir im Monat 5000 Euro. Um ein Jahr sicher vorausplanen zu können handelt es sich um 60 000 Euro.Damit könnten wir neben der Wohngruppe auch eine tagesstrukturierende Beschäftigung gewährleisten.


Updated at 18. September 2020

This project is also supported on