Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Menschen mit Behinderung erhalten Hilfe bei der Partnersuche

Einen Partner für’s Leben finden – oder einfach nur einen Schwatz halten. Dies können Menschen mit Behinderung in der Schatzkiste und Schwatzkiste Alsterdorf. Bereits seit 14 Jahren gibt es diese kostenlose und spendenfinanzierte Partnervermittlung.

Stefan D. from Evangelische Stiftung AlsterdorfWrite a message

Einen Partner für’s Leben finden – oder einfach nur einen Schwatz halten. Dies können Menschen mit Behinderung in der Schatzkiste und Schwatzkiste Alsterdorf. Bereits seit 14 Jahren gibt es diese kostenlose und spendenfinanzierte Partnervermittlung für Menschen mit Behinderung unter dem Dach der Evangelischen Stiftung Alsterdorf. Menschen aus Hamburg und Umgebung nutzen dieses beliebte Angebot intensiv. Freundschaft, Partnerschaft und Liebe sind Themen, die einen hohen Stellenwert in ihrem Leben einnehmen.

Wie funktioniert das Projekt?
Die Schatzkiste führt eine Kartei wie bei einer herkömmlichen Partnervermittlung. Aufgenommen werden jedoch ausschließlich Menschen mit Behinderungen. Dafür muss der oder die Partnersuchende persönlich ins Vermittlungsbüro kommen. Die Aufnahme ist begleitet von einem ausführlichen Gespräch und der Unterstützung bei der eigenen Beschreibung. Die Mitarbeiter der Schatzkiste tragen die Daten in ein geschütztes Online-Portal ein und unterbreiten Partnervorschläge – oft mit Erfolg!
Wer nicht gleich in die Kartei aufgenommen werden möchte, kann auch zunächst zu den regelmäßig stattfindenden Schwatzkisten kommen. Bei diesem offenen Angebot steht die Partnersuche nicht im Vordergrund, sondern das Treffen und Klönen und der Austausch mit anderen Menschen.

Eine „einmalige“ Einrichtung in Hamburg
Die jahrelange Aufbauarbeit der Schatzkiste wurde im Jahr 2011 von der gemeinsamen Initiative von Wirtschaft und Bundesregierung „Deutschland - Land der Ideen“ ausgezeichnet. Auch die Schwatzkiste ist ein großer Erfolg: jeden Dienstag treffen sich 50 bis 60 Personen in Räumen der Ev. Stiftung Alsterdorf, um Kontakte zu knüpfen und andere Menschen mit Behinderung zu treffen.

Die Geschichte von Gisela und Frank
Gisela und Frank haben sich in der Schatzkiste kennengelernt. Gisela kommt aus Stellingen, Frank ist extra aus Tostedt zum ersten Treffen angereist, bei dem auch ein Psychologe dabei war. Gisela und Frank waren sich von Beginn an sympathisch. Sie kommen bei ihrem ersten Treffen langsam ins Gespräch, lernen sich sich peu á peu kennen und schauen wie der und die Andere ist. Am Ende haben Sie ihre Scheu verloren und verabreden sich eigenständig für das folgende Wochenende. Diese Treffen und die sich anbahnende Freundschaft hätte es ohne die Schatzkiste nicht gegeben.

Hilf mit Menschen mit Handicap, ihren Wunsch nach Freundschaft, Partnerschaft und nicht zuletzt Liebe zu erfüllen!

This project is also supported on