Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Unterstütze mein Engagement in Indien mit deiner Spende an Volunta!

Ab August werde ich den entwicklungspolitischer Freiwilligendienst "weltwärts" in Pune/Indien ableisten. Ich werde die NGO Maher bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen. Der gemeinnützige Träger meines Freiwilligendienstes ist die DRK Volunta gGmbH.

Anna-Lena E. from DRK in Hessen Volunta gGmbHWrite a message

Am 13. August 2015 werde ich für ein Jahr nach Indien fliegen um dort als Freiwillige in einem Kinderhaus der NGO Maher zu arbeiten.

Maher ist Marathi und bedeutet "Haus der Mutter". Die Mission der NGO ist es, notleidenden, mittellosen und misshandelten Menschen zu helfen und ihnen Hoffnung, Verständnis, Schutz, Unterkunft und Betreuung zu bieten.

Zu den Angeboten von Maher gehören unter anderem Kindergärten, Heime, Lerngruppen für Kinder, Beratung, Selbsthilfegruppen, Ausbildungs- und Jobvermittlung sowie Bildungs- und Seminarprogramme. Zudem widmet sich Maher der Entwicklungshilfe in indischen Dörfern.

Meine Einsatzstelle wird das Kinderhaus Sadabahar in Pune sein.
Im Sadabahar House leben ungefähr 30 Kinder (überwiegend Mädels) im Alter von drei bis 21 Jahren sowie zwei Hausmütter zur Begleitung und Betreuung der Kinder.

Ich werde das Personal im Sadabahar House im täglichen Ablauf unterstützen.
Zu meinen Aufgaben wird es vorallem gehören, die Kinder in die Schulen zu bringen und wieder abzuholen, ihnen bei den Hausaufgaben zu helfen und mit ihnen Mathe und Englisch zu lernen.

(http://www.maherashram.org/)

Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst "weltwärts" wird zwar vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert, jedoch reichen die Zuschüsse noch lange nicht aus, um die gesamten Kosten des Freiwilligendienstes zu decken.

Die Tochtergesellschaft des Deutschen Roten Kreuz - Volunta - trägt den Großteil der restlichen Kosten. Dazu gehören unter anderem die Flugkosten, Versicherungen, Unterkunft, Verpflegung, sowie ein monatliches Taschengeld für uns Freiwillige.

Als gemeinnütziger Träger ist Volunta zur Durchführung der Freiwilligendienste allerdings auf Spenden angewiesen! Damit Volunta weiterhin Jugendfreiwilligendienste vermitteln und betreuen kann, werden wir Freiwillige gebeten, Unterstützerkreise aufzubauen und Spenden zu sammeln.

Volunta bittet jeden Freiwilligen um einen Spendenbetrag von 245€ pro Auslandsmonat. In meinem Fall sind das 245€ x 12 = 2940€ !

Und jetzt kommt Ihr ins Spiel! :)

Ich bitte euch alle herzlich darum, das Engagement der Freiwilligen in den Entwicklungsprojekten, durch Spenden an Volunta zu unterstützen!

Eure Spende kommt letztendlich mir und den vielen anderen Freiwilligen zu gute, deren Freiwilligendienst von Volunta getragen wird. Denn ohne Spenden könnte uns diese einzigartige Erfahrung gar nicht erst ermöglicht werden.

Ganz egal ob groß oder klein, ob monatlich oder einmalig, ich würde mich sehr über eure Spenden freuen.

Vielen Dank im Voraus für eure Unterstützung!

Auf meinem Blog (annleninindia.wordpress.com) werde ich in regelmäßigen Abständen von meinen Erfahrungen und Erlebnissen in Indien berichten :)