Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Mangelernährung verhindern - geistige Entwicklung fördern. Bitte hilf mit.

Mangelernährung beeinträchtigt die Leistungsbereitschaft und die geistige Entwicklung. Wir machen uns Sorgen, bald die Zusatznahrung der Schule nicht mehr finanzieren zu können. Die Preise in Kenia sind stark angestiegen.

Brigitte H. from Harambee Deutschland e. V.Write a message

Mangelernährung kann Einfluss auf kognitive Fähigkeiten und Lernvermögen bei Kindern haben. Krankheiten können Bildungserfolge negativ beeinflussen. Viele Kinder in Kenia leiden unter den Folgen der Mangelernährung:

  • Vitamin-A ist besonders für das Sehen, die gesunde Entwicklung der Augen und für das Immunsystem von Bedeutung. Ein Mangel kann zur Erblindung führen.
  • Zu wenig Jod hemmt die geistige Entwicklung und kann zu schlechten Schul-/Lernleistungen und verminderten intellektuellen Fähigkeiten führen.
  • Eisenmangel führt zu Blutarmut und Immunschwäche. Die Abwehrkräfte gegen Infektionen wie Malaria, Tuberkulose, Durchfall oder Wurmbefall werden geschwächt. Ein Mangel an Eisen wirkt sich negativ auf die schulische Leistungsfähigkeit und Fehlzeiten (aufgrund Krankheit) aus.
  • Ein Zinkdefizit begünstigt chronische Durchfälle.

Gerade Schulkinder in Kenia haben einen hohen Energieverbrauch. Sie haben lange Fußmärsche, um die Schule zu erreichen oder übernehmen größere Hausarbeiten.

Viele Familien ernähren sich ausschließlich von Reis, Weizen oder Mais - morgens, mittags, abends. Für viele Kinder ist die einfache Schulmahlzeit die einzige Mahlzeit am Tag.

Fast allen Eltern fehlt das Geld für gesunde Nahrung. Obst und Gemüse sind -  genau wie Fleisch - viel zu teuer. Milch, Eier oder gar Hühnerhaltung können sich die Menschen nicht leisten. Sie sind auf Unterstützung angewiesen, insbesondere da die Lebensmittelpreise nach den letzten Naturkatastrophen enorm angestiegen sind.
Ein abwechslungsreicher Speiseplan gilt als Schlüssel im Kampf gegen die Mangelernährung, auch genannt "Hidden Hunger" (verborgener Hunger). Er wird durch die chronische Unterversorgung mit  Mikronährstoffen ausgelöst. Nur satt sein ist noch lange nicht gesund!

Wir wollen die Kinder an der Harambee Gardens School gesünder ernähren und der Schule die Zusatznahrung finanzieren - auch in den nächsten Jahren.
Wenn Sie unser Engagement wertschätzen, können Sie uns helfen. Jede noch so kleine Spende ist wertvoll und wird dazu beitragen, die Zusatznahrung zu sichern oder gar zu erweitern.

In den letzten Jahren erhielt jedes Kind der Schule über unseren Verein zweimal im Monat ein Ei und eine Banane. Es geht uns jedes Mal das Herz auf, wenn wir die Kinder bei der Verteilung beobachten. Wir sind allen die uns helfen für ihre Unterstützung sehr dankbar!

Brigitte Hallhuber
Vorstandsvorsitzende

Unser Verein, Harambee Deutschland e.V., wurde 2004 gegründet und unterstützt neben drei anderen Projekten die Harambee Gardens School in Mtongwe (ca. 480 Schüler zwischen 3 - 14 Jahren). Mtongwe ist eine sogenannte Slum-Siedlung in Kenias Küstenprovinz, Nähe Mombasa.