Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Gütersloher Suppenküche e.V. Im Einsatz für die Ärmsten in unserer Stadt

Die Gütersloher Suppenküche e.V. ist eine soziale Einrichtung, die sich um Menschen mit schwierigem Lebenshintergrund kümmert. Sie bietet kostenlose warme Mahlzeiten und verschiedene Hilfsangeboten an. Die Einrichtung finanziert sich durch Spenden.

Inge R. from Gütersloher Suppenküche e.V.Write a message

Soziale Einrichtung Gütersloher Suppenküche e.V.

Es soll ein Ort geschaffen werden an dem jeder so angenommen wird wie er ist, ohne belehrt, ermahnt oder beschimpft zu werden ganz gleich welcher Nationalität und Religion.
Toleranz, Respekt und die Würde jedes Menschen gilt es in den Vordergrund zu rücken und jeder, der zu uns kommt, ist willkommen.
Es handelt sich hier um erwachsene Menschen aber auch junge Erwachsene die aus schwierigen Lebenssituationen kommen. 
Zum Beispiel: Obdachlosigkeit, psychische Erkrankungen, Suchterkrankungen, Arbeitslosigkeit, Hartz 4, Menschen ohne Krankenversicherung aber auch Rentnerinnen und Rentner die von Altersarmut betroffen sind
Wir erfragen im Gespräch die Bedürftigkeit. 
Unsere Arbeit wird ehrenamtlich geleistet, aber auch von geringfügig Beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützt. 
Unsere Einrichtung ist ausschließlich Spendenfinanziert.

Öffnungszeiten
Sonntag, 12:00 – 13:30 Uhr (jeden 3. So.)
Montag, 13:00 – 14:00 Uhr (von Jan.- März, Essendausgabe im Winter)
Mittwoch, 16:00 – 19:00 Uhr (wöchentlich)

Wie sieht die konkrete Hilfe aus
- Kostenlose warme Mahlzeiten für Erwachsene 
- Gespräche, Sozialberatung, freundliches Miteinander, 
- Stressfreie Umgebung, 
- Angebot zu Duschen
- Medizinische Versorgung 1x monatlich durch einen Arzt im Rahmen der aufsuchenden Gesundheitsfürsorge 
- Begleitung Sozialbeerdigung
- Schlafsäcke, Isomatten
- Essensausgabe am Heiligen Abend