Change the world with your donation
The betterplace.org team wishes you a Merry Christmas –  and asks for your support!

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Closed Hilfe für Taifunopfer in den Philippinen I Vietnam

Manila, Philippines

Closed Hilfe für Taifunopfer in den Philippinen I Vietnam

Fill 100x100 foto m.hodsman

Nachdem der verheerende Taifun Ketsana und schließlich noch Parma über die Philippinen und Vietnam fegte, stehen viele Menschen vor dem Nichts. Wir helfen den Opfern mit dem Nötigsten. Hilf auch du mit!

M. Hodsman from Aktion Deutschland Hilft - Das BündnisWrite a message

Nachdem der verheerende Taifun Ketsana und schließlich noch Parma über die Philippinen und Vietnam fegte, haben die Menschen dort mit den schwersten Überschwemmungen seit Jahrzehnten zu kämpfen.

Die Nothilfe unserer Bündnispartner für die Opfer der gewaltigen Wirbelstürme läuft seitdem auf Hochtouren.

Zum Beispiel verteilt das CARE-Nothilfeteam in Vietnam Wasserflaschen, Nudeln und Reis an 6000 Menschen. „Wir befürchten, dass die Zahlen der betroffenen Menschen in den kommenden Tagen noch steigen wird“, sagt Marten Mylius, deutscher Nothilfekoordinator von CARE Vietnam.

Um eine schnelle Räumung der Straßen und den Wiederaufbau von Schulen zu ermöglichen, organisiert World Vision sogenannte "food-for-work" Programme. Für Kinder werden außerdem Betreuungsmöglichkeiten eingerichtet.

„Dringend benötigen wir jetzt Trinkwasser, Essen, Decken, Schlafmatten, Moskitonetze. Auch Sanitär- und Hygieneartikel sind besonders nötig“, berichtet Goran Hansen, Direktor von ADRA Philippinen.

2 950 betroffene Familien mit Kindern in den Städten Cainta und Taytay werden von ADRA mit den nötigsten Schlafutensilien und Küchengegenständen (jeweils ein Set) versorgt.

Handicap International betreibt in der Küstenstadt Danang ein Orthopädiezentrum, in dem 250 Patienten mit Wirbelsäulenverletzungen behandelt werden.

Insgesamt haben über 435.000 Männer, Frauen und Kinder ihr Zuhause, Hab und Gut durch den Tropensturm verloren. Ein Drittel der Betroffenen konnten in kurzfristig eingerichteten Notlagern untergebracht werden. Sie wurden von den örtlichen Helfern mit dem Nötigsten versorgt.

Die hier definierten beispielhaften Bedarfe werden dringend benötigt. Wir garantieren dir, dass deine Spende den Menschen in Indonesien zugute kommt und hilft, Leid zu mindern.

Hilf' uns mit deiner Spende dabei, Leben zu retten!

DANKE!!!

Bilder: CARE