Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Kreative Bildungschancen für benachteiligte Kinder

Berlin, Germany

Kreative Bildungschancen für benachteiligte Kinder

Fill 100x100 original andreas.koepcke

Kinder und Jugendliche profitieren von den kostenfreien Angeboten der gelben Villa, unter anderem machen sie sich fit in Sachen Computer/Medien oder entdecken eigene Talente und Interessen in den verschiedenen Kreativ- und Kunstwerkstätten.

A. Koepcke from die gelbe Villa (Stiftung Jovita)Write a message

Über Bildung und Benachteiligung wird viel diskutiert. Ein ganzes Dorf braucht es, um ein Kind groß zu ziehen - so heißt es in Afrika. Auch in einer Großstadt wie Berlin bedarf es einer ganzen Reihe von Impulsen und Möglichkeiten, um junge Menschen frühzeitig zu fördern und zu fordern. Doch die nötigen Starthilfen erhält längst nicht jeder zuhause oder in der Schule – eine der Folgen wachsender sozialer Ungleichheit. Die gelbe Villa bietet Heranwachsenden kostenfreie Workshops, in denen sie kreativ auf vielfältige Weise lernen und ihre Horizonte erweitern können. Computer und Internet etwa bestimmen unseren Alltag, auch später im Beruf. Unsere medienpädagogischen Angebote zielen gleichermaßen auf das Üben und konkrete Anwenden wie auf einen bewussten und sinnvollen Umgang mit PC, www, Smartphone & Co. Vermittelt wird also das nötige Handwerkszeug aber auch ein kritischer Blick auf Medien und ihre Inhalte. Kinder können zu Beginn einen PC- und einen Internetführerschein erwerben und mit der nötigen Erfahrung dann später Bildbearbeitung, Präsentationstechniken und weitere kreative Gestaltungsmöglichkeiten erlernen. Altersgerecht werden Techniken und Programme vermittelt, Tricks und Kniffe gezeigt. Gearbeitet wird immer in kleinen, professionell betreuten Teams, wo jede/r seinen eigenen PC-Arbeitsplatz hat. Im Jahresschnitt nutzen 600-800 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 diese Angebote. Die meisten von ihnen könnten sich dies nicht leisten, wenn sie etwas kosten würden.