Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Pilzfarmen Ruanda

Schulen in Ruanda finanzieren sich selbst durch die Produktion und den Verkauf von Austernpilzen

K. Beuck from ng-international (vormals: generacion nueva)Write a message

In einem Pilotprojekt wurde von Juni 2012 bis Februar 2013 eine Pilzfarm von der Secondary School in Mogomba eingerichtet. Das Projekt wurde von Schülern und Eltern betreut. Aus den monatlichen Erträgen durch den Verkauf von Austernpilzen wurden Schulmaterialien gekauft und Schüler besonders armer Familien unterstützt (Kauf von Schuluniformen, Schreibmateirialien, Bücher). Das Pilotprojekt erwirtschaftete im Durchschnitt 130 USD im Monat bei einer einmaligen Start-up Investition von 560 USD. Basierend auf den positiven Erfahrungen, soll der Ansatz nun auf sieben weitere Schulen im ländlichen Raum Ruandas übertragen werden.

Help to spread this project