Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

1 / 10

Sonnenstrom für Informatikunterricht

Um die Computer für den Informatikunterricht betreiben zu können soll eine PV Anlage auf dem Dach der Klassenzimmer installiert werden.

F. Holch from Mbonda Lokito Kongo/Kinshasa Kinderhilfe e.V.Write a message

Das Ziel dieses Projektes:
An der Groupe Scolaire Vabatu Ngoma möchten wir so bald als möglich Informatik Unterricht anbieten. Damit werden die Kinder auf die Anforderungen der heutigen Zeit vorbereitet.
Zur Zeit steht als Stromquelle lediglich ein Dieselaggregat zur Verfügung. Die Kosten für den Treibstoff belaufen sich auf ca. 1000$ pro Jahr. Um diese Kosten zu senken und zumindest tagsüber eine zuverlässiges Stromnetz zu realisieren soll eine PV Anlage auf dem Dach der Klassenzimmer installiert werden.
Der Betrieb einer Wasserpumpe zur Förderung von sauberem Trinkwasser ist mit dem geplanten System ebenfalls möglich.

Planung:
Um den Strombedarf auch bei schlechteren Lichtverhältnissen decken zu können benötigen wir etwa 1,5kW installierte Leistung auf dem Dach der Klassenzimmer. Mit über 4kWh/m²/Tag ist die mittlere Sonneneinstrahlung in Kinshasa dann das ganze Jahr über ausreichend (vgl. Deutschland/Würzburg: 0,6-5,7kWh/m²/Tag). Die Nähe zum Äquator bringt zudem den Vorteil, dass unabhängig von der Jahreszeit fast 12 Sonnenstunden pro Tag zur Verfügung stehen.

Die Anlage wird vor Ort von einem Fachmann aufgebaut und betreut um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten. Ein Stromnetz zur Verteilung in die Klassenzimmer wurde schon beim Bau der Schule installiert.

Bedarfe:
Neben den Kosten für die Anlage selbst stellen der Transport und Zoll einen wesentlichen finanziellen Posten dar. Um dieses Projekt stemmen zu können sind wir aktiv auf der Suche nach Fördergeldern. Je größer der Anteil an privaten Spenden ist, desto größer sind unsere Aussichten auch bei anderen Förderern und Sponsoren erfolgreich zu sein.

Wir freuen uns daher über jeden Beitrag zur Verwirklichung dieses Projektes.