Change the world with your donation

Schüler Helfen Leben

managed by Sami Kirschenmann

About us

Schüler Helfen Leben (SHL) is the largest relief organisation led by young people in Germany. It promotes and runs youth and educational projects in South Eastern Europe, Jordan and Germany with a focus on anti-discrimination, youth engagement and support for refugees. Once a year, SHL hosts the Solidarity Action Day across Germany, where over 60,000 students nationwide swap their school desk for a job for one day and donate their wages to their peers.

Our vision:
Children and young people take responsibility for themselves and others in society and work in solidarity for peace, equal opportunities and democracy.

Our mission:
Schüler Helfen Leben empowers young people as experts in their own cause. As young people, we shape, decide and assume responsibility in solidarity. Our activities transcend borders. Education is at the centre of our programmes. Action formats such as our Solidarity Action Day mobilise students and secure our financial basis. In this way, we support projects in their local commitment and develop sustainable, long-term partnerships.

Latest project news

Interviews mit unseren Patrnerorganisationen

  Jonathan Overmeyer  26 July 2021 at 01:54 PM

 Zu unseren durch die Spendenkampagne geförderten Projekte und der derzeitigen Situation von Geflüchteten in unseren Projektregionen sprachen wir mit Amila aus Tuzla und mit Sandra Karam von "Ein Ort für Alle".

Amila ist seit einiger Zeit in Tuzla, im Nordosten von Bosnien und Herzegowina ehrenamtlich aktiv und arbeitet dort mit geflüchteten Menschen. Amila ist verantwortlich für die Umsetzung unseres Projekts in Tuzla, wo zunächst ein Lagerraum angemietet wurde, um Hilfsgüter, wie Lebensmittel und Kleidung, an Kinder geflüchteter Familien zu verteilen.
Das Interview findet ihr hier.

In Jordaniens Hauptstadt Amman unterstützt das Jugendzentrum „Ein Ort für Alle“ Kinder und Jugendliche, die z.B. aus Syrien fliehen mussten. Sie sollen trotz der aktuellen Situation weiter die Möglichkeit haben, Bildungsangebote zu nutzen, zu denen sie schon seit der Flucht nur eingeschränkten Zugang hatten.

Mit Sandra Karam, Marketing and Communication Officer bei „Ein Ort für Alle“, unterhalten wir uns über die Arbeit mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen und die Veränderungen durch die Pandemie.
Das Interview findet ihr hier. 

continue reading

Contact

Axel-Springer-Str. 40
10969
Berlin
Germany

Sami Kirschenmann

New message
Visit our website