Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Inge Zibell

managed by i. Zibell

About us

Parnehnen - früher ein deutsches Dorf in Ostpreußen/ Krasnij Jar - heute ein russisches Dorf in der Oblast Kaliningrad
Die Hilfe für die Orte Krasnij Jar, und Olchowka sowie einige benachbarte Siedlungen und Dörfer beinhaltet hauptsächlich folgende Projekte:
jeweils Unterstützung durch Material aus Deutschland und Finanzierungshilfe für
Gesundheitsstation = Dorfärztin: Beschaffung oder Finanzierung von medizinischen Geräten, Rollstühlen, Desinfektionsmitteln etc.
Kulturhaus : Material und Finanzierung der Betreuung von Kindern und Alten, Ausgestaltung von Festen etc.
Bibliothek für die Dorfbevölkerung : Bücher über verschieden Sachgebiete (russische natürlich)
Initiative zur Gründung und Förderung einer Vorschulgruppe (Material, Honorar für die Pädagogin, etc.)
Kinderheim: Spielmaterial, Durchführung von Kursen für Pädagoginnen, Anleitung von Kinderb´n beim Spielen etc.)
Schule: Material, Computer, aus Deutschland, Finanzierung von allerlei Bedarf und Teilnahme an vielen Festen wie Einschulung und Schulentlassung.
Kreiskrankenhaus: früher Hilfe bei Beschaffung von allerlei Bedarf u.a. einem neuwertigen Krankenwagen von der Bundeswehr. (Mit Zusatzfinanzierung)
Patenschaften für bedürftige Kinder: Privatleute haben als Paten die Finanzierung des Schulmaterials und gelegentlich nötiger Kleidung übernommen - für 15, € monatlich pro Kind.
Lebensmittelhilfe für Bedürftige: Ca 15 – 20 Einzelpersonen oder Familien erhalten einen kleinen Zuschuss zum Lebensunterhalt.
Zwischen 6 und 10 junge Menschen bekommen bis zu 50 € pro Quartal als Hilfe zu Ausbildung oder Studium. Über nötige Operationen, Krankheiten und andere besondere Notfälle wird die Organisation informiert und um Hilfe gebeten. Die Spendenbereitschaft hat seit Beginn der Wirtschaftskrise nachgelassen, einen großen Teil des Geldes versuche ich selbst aufzubringen. Die Situation ist nicht besser als zu Beginn, aber viele Leute haben wieder Mut gewonnen.

Contact

Auf der Heide 18
27318
Hoyerhagen
Germany

i. Zibell

New message
Visit our website