Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Kompetenzagentur im Haus der offenen Tür Sinzig

managed by P. Klein

About us

Kompetenzagenturen bauen Brücken in die Zukunft, indem sie intensive Kooperationen entwickeln mit der Jugendhilfe, der Grundsicherung für Arbeitssuchende, den Arbeitsagenturen, den Schulen und anderen wichtigen Partnern vor Ort.
Seit dem Jahr 2007 unterstützen die Mitarbeiter/innen der Kompetenzagentur benachteiligte Jugendliche, trotz ungünstiger Voraussetzungen etwas aus ihrem Leben zu machen. Jungen Menschen im Alter von 14 – 27 Jahren - ohne Schulabschluss, arbeitslos oder ohne berufliche Perspektive steht die Kompetenzagentur in Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen und Personen zur Seite und gibt eine zweite, dritte, vierte …. Chance. Hierbei ist es ganz besonders wichtig, dass die eventuell bereits vorhandenen Hilfen untereinander abgestimmt und keine „Doppelhilfestrukturen“ geschaffen werden.
Die Kompetenzagentur im Haus der offenen Tür übernimmt als fachlich anerkannte Dienstleisterin eine wichtige Beratungs-, Vermittlungs- und Lotsenfunktion zur "passgenauen" beruflichen und sozialen Integration besonders benachteiligter Jugendlicher. Dabei verfolgt sie folgende Ziele:
Entwickeln eines wirksamen Unterstützungsangebotes vor allem durch aufsuchende Ansätze sowie ein bereits vor dem Schulabschluss ansetzendes zielgruppenspezifisches Übergangsmanagement.
Optimieren und Systematisieren der Prozesse beruflicher Integration durch die Organisation einer "maßgeschneiderten" Abfolge von Hilfen bereits bestehender Unterstützungsangebote.
Überprüfen der lokalen und regionalen Angebotsstrukturen in der Benachteiligtenförderung, Identifizieren von Defiziten in den Angebotsstrukturen, Anregung neuer Angebote, die für eine effektivere Förderung der beruflichen Integration erforderlich sind.
Fördern und Verbessern der Kooperation und Koordination zwischen den Institutionen und Akteuren der lokalen/regionalen Übergangssysteme.
Sie wendet sich an besonders benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 27 Jahren, die vom bestehenden System der Hilfeangebote für den Übergang von der Schule in den Beruf nicht profitieren bzw. von sich aus den Zugang zu den Unterstützungsleistungen nicht finden.

Contact

Barbarossastr. 43
53489
Sinzig
Germany

P. Klein

New message
Visit our website