Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Neustart e.V. Christliche Lebenshilfe

managed by Orschi S.

The betterplace Advent wreath: We add 10% to every donation on Advent Sundays. Learn more

About us

Der Verein möchte sozial benachteiligten und bedürftigen Frauen in seelischer und sozialer Not zur Seite stehen. Er setzt sich vor allem für Drogenabhängige, sich prostituierende Frauen sowie straffällig gewordene Menschen ein, unabhängig von ihrer religiösen Zugehörigkeit und ethnischen Herkunft.

Café Neustart
Unser Kontakt- und Beratungscafé am Straßenstrich Kurfürstenstraße in Berlin (Schöneberg/Tiergarten) ist mehrmals die Woche in den Abendstunden für die Prostituierten und Drogenabhängigen geöffnet. Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen den Bedürftigen für persönliche und geistliche Gespräche zur Verfügung und vermitteln Entgiftungs- und Therapieeinrichtungen. Für die Gäste gibt es Essen sowie warme und kalte Getränke.

Begleitung
Über die normalen Öffnungszeiten hinaus betreuen wir bedürftige Frauen ganz praktisch bei der Bewältigung schwieriger Lebenssituationen. Wir begleiten sie zu Gerichtsterminen, besuchen sie im Krankenhaus, auf stationären Entgiftungseinrichtungen, in der Therapie oder wenn sie eine Haftstrafe absitzen müssen.

Pakete an Strafgefangene
Inhaftierte des Frauengefängnisses in Berlin-Lichtenberg, die keine Angehörigen oder Freunde haben, die ihnen Nahrungs- und Genussmittelpakete schicken, erhalten von uns auf Anfrage zu Weihnachten und Ostern ein entsprechendes Paket.

Latest project news

Die Tage werder kälter...

  Gerhard S.  27 November 2020 at 10:10 PM

Die Temperaturen sind um den Gefrierpunkt, in manchen Nächten im Minus. Doch nicht für alle Frauen gibt es einen Platz in den Notübernachtungen der Kältehilfe. Denn viele Einrichtungen mussten wegen Corona ihre Kapazitäten um mehr als die Hälfte verringern. Manche Frauen schlafen deshalb in Kellern oder auf Dachböden, manchen in Unterführungen oder Parkdecks. In den letzten Tagen wurden verstärkt Decken nachgefragt. Einiges bekommen wir gespendet. Wir kaufen aber auch hinzu, um den Bedarf zu decken.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/078/231/239386/limit_600x450_image.jpg

continue reading

Contact

Kurfürstenstaße 133
10785
Berlin
Germany

Orschi S.

New message

Gerhard S.

New message
Visit our website