Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Werde Tutor*in an einer Kölner Schule und unterstütze benachteiligte Jugendliche!

Worum es geht

  • Bildung
  • Kinder & Jugendliche
  • Flüchtlinge & Migranten
  • Sozial Benachteiligte

Wie du hilfst

  • beraten/coachen
  • Nachhilfe/vorlesen

Ansprechpartner

Nachricht senden

Erfahre mehr über diese Zeitspenden-Suche

Wann und wie häufig: regelmäßig / langfristig

Warum?
Gruppen, die in unserer Gesellschaft strukturell benachteiligt werden, werden auch im Bildungssystem – als einem Teil der Gesellschaft – institutionell benachteiligt. Das betrifft zum Beispiel Schüler*innen mit geringen sozioökonomischen Ressourcen, mit außer¬europäischem „Migrations¬hintergrund“, muslimische Schüler*innen und Schüler*innen of Color. Sie werden zum Beispiel auf Grundlage derselben Leistungen durchschnittlich schlechter bewertet – was für den zukünftigen beruf¬lichen Werdegang entscheidend sein kann.

Wer?
Kölner Studierende - z. T. auch ehemalige - engagieren sich ehrenamtlich, indem sie Jugendliche - v. a. jene mit geringen sozioökonomischen Ressourcen sowie jene, die keine Deutsch-Muttersprachler*innen sind, und die gleichzeitig hoch motiviert sind - auf ihrem Bildungsweg unterstützen.

Wie?
In Zusammenarbeit mit den Partnerschulen organisiert das FIB Nachhilfetutorien. Die ehren¬amtlich engagierten Studierenden gehen einmal pro Woche in ihre Einsatzschule und geben dort ein Tutorium in einem der Kern¬fächer. Die 90-minütigen Tutorien finden im Anschluss an den regulären Unterricht statt und werden von zwei bis vier Schüler*innen aus der Sekundarstufe I besucht. Wenn es die Teilnehmenden wünschen, können auch berufsbiographische Themen Gegenstand einer Einheit sein.

Darüber hinaus kooperiert das FIB mit mehreren Vorbereitungsklassen und Internationalen Förder¬klassen, in denen Studierende die Haupt¬lehrkraft bei der Unterrichtsdurchführung unterstützen und insbesondere in binnendifferenzierten Unterrichtsphasen eine möglichst individuelle Förderung der Schüler*innen voran-treiben. Ziel dessen ist es, die schulische Integration neu zugewanderter Schüler*innen zu unterstützen.

Wie könnt ihr helfen?
Engagierte Tutor*innen sind das Herzstück unseres Vereins. Insofern suchen wir jederzeit weitere potenzielle Tutor*innen, damit wir unser Angebot ausbauen können. Darüber hinaus besteht für Studierende auch die Möglichkeit Praktika beim FIB zu leisten und/oder sich im Organisationsteam zu engagieren.

Wie viele Helfer benötigt werden: 10

Angelegt am: 03.10.2020
Letzte Änderung am: 03.10.2020

Empfiehl diese Zeitspenden-Suche deinen Freunden

Wo du hilfst

Köln
Deutschland
Route planen

Mehr von Studentisches Forum für Integration und Bildung :