Deutschlands größte Spendenplattform

Erdrückende Tierarztkosten - Zukunft des Tierschutz Halle auf der Kippe

Ein Projekt von Tierschutz Halle e.V.
in Halle (Saale), Deutschland

Dem Tierschutz Halle e. V. geht das Geld aus. Im Zuge der Pandemie sind die Spenden so drastisch zurück gegangen und im Gegenzug die Tierarzt- und Futterkosten dramatisch gestiegen, sodass wir um unsere Existenz bangen müssen.

Anja Seifert
Nachricht schreiben

Über das Projekt

 Der Tierschutz Halle e.V. kümmert sich seit 1990 um Tiere, die Hilfe benötigen. Wir nehmen Hunde, Katzen, Kleintiere und Vögel bei uns auf, lassen sie tierärztlich versorgen und betreuen sie bestmöglich, bis wir sie in gute Hände vermitteln können.
So kümmern sich mittlerweile über 300 Ehrenamtliche um 150 Schützlinge auf unserem Vereinsgelände in Halle. Unsere Arbeit zeichnet sich durch unseren hohen Anspruch in der Tierhaltung vor Ort und bei der Vermittlung aus – unser Ziel ist ein liebevolles, tiergerechtes Zuhause auf Lebenszeit.
Auch auf die Beseitigung von Missständen und die Aufklärung der Öffentlichkeit über artgerechte Haltung und tierschutzrelevante Themen legen wir besonderen Wert.
In Halle und Umgebung sorgen wir durch betreute Futterstellen und kontinuierliche Kastrationen dafür, dass sich das Elend der Straßenkatzen in der Region nicht weiter verschlimmert. Außerdem versorgen wir hilfebedürftige Stadttauben und Wildtiere und kooperieren mit erfahrenen Pflegestellen und Auffangstationen, um sie nach Genesung wieder auszuwildern oder ebenso artgerecht unterzubringen. 

Nach 31 Jahren machen wir uns nun erstmalig große Sorgen, den Verein am Leben zu erhalten. Insbesondere die Tierarztkosten sind derart gestiegen, dass wir Gefahr laufen, keine weiteren Tiere mehr aufnehmen zu können und sie damit ihrem Schicksal zu überlassen. Bitte unterstützen Sie uns, damit wir auch weiterhin mit Herz und Seele Tieren in Halle und Umgebung eines neues Leben schenken können.