Aktion Bantam Mais 2009 - gegen Gentechnikanbau

Ein Hilfsprojekt von „Save Our Seeds“ (V. Gehrmann) in Berlin, Deutschland

0 % finanziert

V. Gehrmann (verantwortlich)

V. Gehrmann
Die Aktion wurde 2006 von der Initiative Save our Seeds der Zukunftsstiftung Landwirtschaft ins Leben gerufen und wird von einem breiten Bündnis gentechnikkritischer Organisationen und Unternehmen unterstützt. Sie gibt Verbrauchern die Möglichkeit, ein aktives und konkretes Zeichen gegen den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen in Deutschland zu setzen. Unter dem Motto "Wo Bantam steht wächst keine Gentechnik" bauen sie die Traditionssorte "Golden Bantam" und anderen samenfesten Süssmais an. Die üblichen Mais-Sorten, die in Deutschland auf ca. 2 Mio. Hektar angebaut werden, sind Hybride und gewährleisten nur für eine Generation optimale Erträge. Die Agro-Gentechnik bedroht die Artenvielfalt und führt zu einer weltweiten Monopolisierung des Saatgutes in den Händen weniger Konzerne. Das neue Gentechnikgesetz brachte 2008 eine entscheidende Verschlechterung des Schutzes von Kleingärtnern und privaten Anbauern. Ihnen wird ein „berechtigtes Interesse“ abgesprochen, zu erfahren, wer in ihrer Nachbarschaft Gentechnikmais anbaut. Die zuständige Bundesanstalt argumentiert, dass nur der gewerbliche Anbau geschützt ist. Das bedeutet, dass private Anbauer auch keinen Schutz vor Verunreinigung genießen. Dagegen wollen wir eine öffentliche Petition an den Deutschen Bundestag richten, das Recht auf gentechnikfreien Anbau und Saatgut-Vermehrung muss als Grundrecht geschützt werden. 2009 steht die Wiederzulassung Gentechnikmais „Mon810“ von Monsanto an. Die EU Kommission hat kürzlich zudem vorgeschlagen, zwei weitere Gentechnik-Sorten, „1507“ von Pioneer Hi-Bred und „Bt11“ von Syngenta zum Anbau in der EU zuzulassen. Dies wären die ersten Neuzulassungen seit 1998. Deshalb fordern die Initiatoren der Aktion von der zuständigen Landwirtschafts-Ministerin Ilse Aigner Mon810 zu verbieten und im Ministerrat der EU gegen weitere Zulassungen von zu stimmen. Stattdessen solle sie den Anbau von samenfesten Maissorten fördern und Kleingärtner ebenso vor Gentechnik schützen wie Landwirte.

Weiter informieren:

Ort: Berlin, Deutschland

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an V. Gehrmann (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …