Deutschlands größte Spendenplattform

Trauma-therapeutischer Aus- und Fortbildungen in der Ukraine

Ein Projekt von TraumaAid e.V.
in Lviv, Ukraine

Psychologische Ausbildung in der Ukraine: Es werden 30 engagierte Therapeut*innen fortgebildet in einem Zyklus von drei Seminaren (01.09.21-31.08.22) zur therapeutischen Behandlung traumatierter Menschen, insbesondere Jugendlicher und Kinder.

Daniel S
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Der militärische Konflikt im Osten der Ukraine dauert seit fast sieben Jahren an. Im Frühjahr 2021 flammten die Kämpfe wieder auf. Russland verstärkte seine Truppenbewegungen massiv, kündigte Ende April dann einen Abzug an. Dennoch sind weiterhin zahlreiche russische Soldaten an der Grenze stationiert. In den Konfliktgebieten in der Ostukraine gilt offiziell ein Waffenstillstand, der jedoch immer wieder gebrochen. Nach Schätzungen der UN sind seit Beginn der Krise in der Ostukraine mehr als 13.000 Menschen getötet worden. Seit Jahresbeginn soll es rund 60 Tote auf beiden Seiten gegeben haben. 

Diese Situation der Angst und Unsicherheit verursacht immer wieder die Flucht von Menschen aus den Gebieten des Ostens des Landes. Der Konflikt scheint vergessen zu sein, aber die Probleme seelischer Gesundheit verschärfen sich. 

Es gibt psychologische Hilfe, durch engagierte Therapeuten und Therapeutinnen, jedoch ist der Bedarf für eine therapeutische Behandlung traumatisierter Menschen, unter anderem von Jugendlichen und Kindern enorm und kann nicht annähernd gedeckt werden.

Um dieser Situation zu begegnen, hat TraumaAid bei der Schmitz-Stiftung ein Projekt beantragt zur Ausbildung von Sozialarbeitern und Helfern, das bewilligt wurde. Das Projekt wird mit 75% von der Schmitz Stiftung finanziert. Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie uns die übrigen 25% Eigenmittel bereitzustellen.

BITTE HELFEN SIE UNS DIESES PROJEKT ZU ERMÖGLICHEN MIT EINER KLEINEN SPENDE.