Deutschlands größte Spendenplattform

Osteopathische Studie zur Migräne

Ein Projekt von Förderverein für osteopathische Forschung e.V.
in Gauting, Deutschland

Osteopathische Studie zur Migräne: „Effekt osteopathischer Behandlungen bei Patienten mit episodischer Migräne im Vergleich zur Standardversorgung“. Vorgesehen sind ca. 100 – 120 osteopathisch behandelte Patienten.

S. Bahr
Nachricht schreiben

Die Migräne ist eine häufige, stark einschränkende primäre Kopfschmerzerkrankung. Etliche epidemiologische Studien belegen ihre hohe Prävalenz und die immensen sozioökonomischen und persönlichen Auswirkungen. 

In einer Studie zur globalen Krankheitslast wurde Migräne als das weltweit dritthäufigste Krankheitsbild eingestuft. 

In den osteopathischen Praxen werden immer wieder Patienten mit Migräne mit gutem Erfolg behandelt. Da allerdings bisher nur 2 Studien die osteopathische Behandlung von Patienten mit Migräne untersuchten, ist die Studienlage nicht ausreichend, um hier von einer guten Evidenz zu sprechen. Deshalb wurde dieses Thema von der Akademie zur weiterführenden Beforschung ausgewählt. 
Derzeit entsteht das Studienprotokoll mit dem Arbeitstitel: „Effekt osteopathischer Behandlungen bei Patienten mit episodischer Migräne im Vergleich zur Standardversorgung“. Vorgesehen sind ca. 100 – 120 osteopathisch behandelte Patienten.