Deutschlands größte Spendenplattform

Alte Steine - Die Zukunft wächst aus der Vergangenheit

Ein Projekt von Förderverein Seifersdorfer Schloss e. V.
in Wachau, Deutschland

Alte Steine - Die Zukunft wächst aus der Vergangenheit Ehrenamtliche kümmern sich um den Erhalt und die Entwicklung "alter Steine" und brauchen Hilfe. Der Förderverein unterstützt den Eigentümer mit vielen Maßnahmen, den Eigenanteil zu reduzieren.

Ulrike Hantsche
Nachricht schreiben

Alte Steine - Die Zukunft wächst aus der Vergangenheit

Schloss Seifersdorf bei Dresden gehörte Heinrich von Brühl und seinen Nachkommen bis 1945. Nach Brühl wurde in Dresden die berühmte Brühlsche Terrasse benannt.
Seit der Enteignung 1945 kümmert sich die Bürgerschaft, die Kommune und nach der Wende Vereine um den Erhalt der "alten Steine". Dies kostet Geld. Wir als Förderverein unterstützen mit vielen Maßnahmen die Gemeinde beim Einwerben von Eigenanteil, um diese zweckgebunden für Förderanträge für notwendige Sanierungen an Dach etc. weiterzureichen.

Dies hat der Verein mittlerweile mehrfach getan. 2019 wurde der Gemeinde eine Summe von 4.000 Euro zur Reduzierung des Eigenanteils für den 1. BA des Schlossdaches zweckgebunden zur Verfügung gestellt. Es ist Hausschwamm usw. festgestellt worden.

Es stehen weitere Bauabschnitte an, wofür Förderung in Aussicht gestellt wurde, aber auch dort fehlt wieder der Eigenanteil. Deshalb hat der Verein bereits weitergesammelt und schon 2.500 Euro für die nächsten Bauabschnitte weitergegeben. Diese Summe reicht natürlich nicht, deshalb bitten wir um Unterstützung.