Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Handbuch Gewaltprävention für die Vorschule und die Arbeit mit Kindern

Sersheim, Deutschland

Beendet Handbuch Gewaltprävention für die Vorschule und die Arbeit mit Kindern

Fill 100x100 default

Das Handbuch Gewaltprävention für den Kindergarten kommt Kindern, Eltern und Erziehern zugute. Die Online-Version steht, wie die beiden vorangegangenen Bände, als kostenfreier Download zur Verfügung: www.schulische-gewaltpraevention.de

U. Tenzer von Wir stärken Dich e.V.Nachricht schreiben

Das Handbuch Gewaltprävention für den Kindergarten und die Vorschule kommt Eltern, Kindern, Erzieher/innen und Mitarbeiter/innen von Einrichtungen in der Kinderarbeit zugute. Das Handbuch gibt es sowohl in der Print- als auch in der Online-Version. Letztere steht als kostenfreier Download in gleicher Weise, wie die bereits vorliegenden Handbücher für die Grundschule und die Sekundarstufe zur Verfügung: www.schulische-gewaltpraevention.de.

Die Präventionsforschung weist immer wieder darauf hin, dass Gewaltprävention früh beginnen muss, um ihre Wirksamkeit entfalten zu können. Insbesondere der Bereich des Kindergartens und der Vorschule ist bislang nur unzureichend im Blick gewaltpräventiver Programme. Im Vorschulbereich werden die Grundlagen für die weitere Entwicklung von Kindern gelegt. Dabei können prosoziale Fähigkeiten altersgemäß angebahnt und entwickelt, und dissoziale frühzeitig wahrgenommen und mit anderen Verhaltensangeboten konfrontiert werden.

Der gewaltpräventive Ansatz des Handbuch III geht davon aus, dass für den Vorschulbereich neben der Herkunftsfamilie die pädagogische Qualität einer Einrichtung einen wichtigen unmittelbaren Einfluss auf das Konflikt- und Gewaltverhalten der betreuten Kinder hat und deshalb hier zentrale Einflussfaktoren positiv unterstützt werden können. Gewaltprävention ermöglicht durch die Entwicklung prosozialen Verhaltens, die Förderung konstruktiver Konfliktbearbeitung und angemessenen Umgangsformen mit kindlicher Aggression die Voraussetzungen für günstige Entwicklungs- und Lernbedingungen in den Bereichen Kindergarten und Vorschule. Dabei geht es nicht um Einzelmaßnahmen, sondern um die Verbesserung der sozialen Qualität der Einrichtung, der Qualifizierung der Mitarbeiter/innen sowie der Unterstützung von Eltern und Familien im Bereich der Erziehung.

Die Materialien knüpfen an wissenschaftlichen Untersuchungen und Erkenntnissen über wirksame Gewaltprävention an und setzen diese für die pädagogische Praxis um. Gewaltprävention in diesem Verständnis umfasst vier zentrale Bereiche:

Verbesserung der sozialen Qualität der pädagogischen Einrichtung

Etablierung und Verdeutlichung von Regeln und Normen des Zusammenlebens

Umgang mit Konflikten, Aufbau eines Konfliktmanagement-Systems

Handeln können in akuten Gewaltsituationen

Mit diesem dritten Band ist ein in sich geschlossenes Werk für alle Altersstufen verfügbar. Die Online-Handbücher wurden von den Mitgliedern des Vereins „Wir stärken Dich“ finanziert. Aufgrund weiterer aufwändiger Projekte, freuen wir uns über jede finanzielle Zuwendung, die den jüngsten Mitgliedern unserer Gesellschaft zugutekommen.