Deutschlands größte Spendenplattform

Kitas und Familienzentren des DKSB Essen

Essen, Deutschland

Vor über 30 Jahren eröffnete der Essener Kinderschutzbund seine erste Kindertagesstätte. Nach dem Motto „Viele Hilfen aus einer Hand“ arbeiten die Kinderhäuser BLAUER ELEFANT und Familienzentren vernetzt zwischen Betreuungs- und Beratungsangeboten.

S. Whitford von Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Essen e.V.
Nachricht schreiben

Kinderbetreuung beim Kinderschutzbund: beispielhaft und ausgezeichnet
Vor über 30 Jahren eröffnete der Essener Kinderschutzbund seine erste Kindertagesstätte. Bereits damals wurden Betreuungs- und Beratungsangebote miteinander vernetzt. Die Kinderhäuser BLAUER ELEFANT, das Qualitätssiegel des Deutschen Kinderschutzbundes und Vorreiter der Familienzentren, arbeiten nach dem Motto „Viele Hilfen aus einer Hand“. Unser Kinder- und Familienzentrum BLAUER EELFANT Zollverein ist landesweit Referenzeinrichtung für Familienzentren. Einheitliche Standards, ein Qualitätsmanagementverfahren und ein innovativer Kinderschutz zeichnen die Arbeit in unseren Häusern aus.

Seit über zehn Jahren praktizieren wir das Konzept der „Offenen Arbeit“: Statt starrer Kindergruppen entscheiden die Kinder an jedem Tag neu, mit wem sie wann welchen Aktivitäten nachgehen , Die Räume sind als verschiedene Funktions- und Aktionsbereiche gestaltet und bieten viele Wahrnehmungs-, Erlebnis- und Entwicklungsmöglichkeiten. Ateliers und kleine Theaterbühnen, Labore und Lesebereiche laden ein, wecken Neugier und geben Raum zur eigenen Entfaltung. Für die U3-Kinder bieten wir konstante soziale Beziehungen und Spielmöglichkeiten in kleineren altersentsprechenden Bereichen. Diese gelebte pädagogische Grundhaltung der Offenen Arbeit macht Partizipation, Selbstverantwortung und das Erlernen von demokratischem Verständnis erst möglich. Wir sehen in dieser Methode die beste Möglichkeit, Kinderrechte umzusetzen.

Kindertageseinrichtungen sind wichtige Lernorte außerhalb der Familie. Frühkindliche Bildung ist der Grundstein für eine erfolgreiche Lebensbiographie. Die pädagogischen Fachkräfte haben die Entwicklung eines jeden Kindes im Fokus. Die Beobachtungsergebnisse werden z.B. in Bildungs- und Lerngeschichten festgehalten und sind auch Inhalt der regelmäßig stattfindenden Elterngespräche. Die Bildungsgrundsätze NRW stellen für die pädagogischen Fachkräfte einen Leitfaden dar, der sie in ihrer täglichen Arbeit begleitet und unterstützt. Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist das Kinderbildungsgesetz (KiBiz) sowie die UN-Kinderrechtekonvention und das Leitbild des Deutschen Kinderschutzbundes.

Die Sprachkompetenz des Kindes ist die Schlüsselqualifikation für seinen weiteren Bildungsweg. In der alltagsintegrierten Sprachbildung begleiten die Fachkräfte als sprachliches Vorbild Alltagssituationen, initiieren Dialoge, stellen weiterführende Fragen, denken gemeinsam mit den Kindern, hören ihnen zu und greifen ihre Themen und Interessen sprachlich auf. Ein weiteres wichtiges Element ist die Gestaltung von Räumen durch Schriftzüge, Bezeichnungen von Gegenständen und Präsentationen von Büchern. Die Kinder- und Familienzentren des Kinderschutzbundes sind Projektpartner im bundesweiten Programm der „Sprach-Kitas“. Zusätzlich fördern Sprachtherapeuten des Zentrums für Kindesentwicklung Kinder mit diagnostiziertem Therapiebedarf in unseren Einrichtungen. 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über