Deutschlands größte Spendenplattform

Freiwilligendienst Thailand - School for Life

Chiang Mai, Thailand

Ich werde einen einjährigen Freiwilligendienst in Thailand an der School for Life antreten im Rahmen des Weltwärtsprogrammes. Die School for Life nimmt Kinder aus armen und risikoreichen Verhältnissen auf nach dem Motto "The best for the poorest".

Jasmin Weinmann von Kolpingwerk Deutschland gGmbH
Nachricht schreiben

Hallo,
ich heiße Jasmin Weinmann und habe in März mein Abitur gemacht. Ab August werde ich einen einjährigen Freiwilligendienst in Thailand antreten im Rahmen des Weltwärtsprogrammes des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Meine Entsendeorganisation ist die Kolping Jugendgemeinschaftsdienste (Kolping JGD).

Solch ein Freiwilligendienst erfordert allerdings Geld. Weltwärts ist ein entwicklungspolitischer Freiwilligendienst, der sich an Menschen im Alter von 18 bis 28 Jahren richtet und für Engagement, Globales Lernen und Begegnung auf Augenhöhe steht. Jedes Projekt wird vom BMZ bis zu 75% gefördert. Die restlichen 25% müssen die Entsendeorganisationen selbst tragen. Ihre Spende soll zur Deckung des Eigenanteils meiner Entsendeorganisation beitragen, um ihr zu ermöglichen, mein Projekt zu finanzieren.

Meine erste Aufgabe als Freiwillige ist daher die Kolping JGD zu unterstützen, indem ich einen Förderkreis aufbaue. Als Gegenleistung bekommen alle Spender*innen Bilder, Videos und kurze Berichte von mir zugeschickt, damit auch sie teilhaben können an meinem Freiwilligendienst.

Meinen einjährigen Freiwilligendienst werde ich an der School for Life verbringen. School For Life liegt mitten in den Bergen, außerhalb von Chiang Mai. In ihr wird Kindern aus schwierigen Verhältnissen Bildung ermöglicht. Die Kinder sind meist Waisenkinder und stammen aus ethnischen Minoritäten in den Bergen und leiden teilweise unter einem schweren Trauma. Der tägliche Unterricht in den Fächern Thai, Englisch, Mathematik, Social Studies, Gesundheitserziehung und Sport soll die Kompetenzen der Kinder fördern. Außerdem gibt es freiwillige Angebote in den Bereichen Tanz, Musik und Malerei. Die School for Life legt Wert auf Selbstversorgung, deshalb gehört organische Landwirtschaft und artgerechte Tierhaltung zum täglichen Leben dort dazu. Ziel der Schule ist es, den Kindern die bestmögliche Bildung zu vermitteln, ihnen eine berufliche Perspektive zu zeigen und ihnen einen sicheres zu Hause zu bieten.

Meine Aufgaben:
- im Kindergarten mit helfen und die Kinder fördern
- einen Englischkurs zu unterrichten
- eigene Projekte planen und durchführen
- die Kinder während ihrer Aktivitäten (Kochen, Hausaufgaben, Gartenarbeit, Besprechungen, etc.) betreuen

Für weitere Infos über die Schule: https://school-for-life.org/de/

Ich erhoffe mir, Menschen aus einem anderen Kulturkreis kennenzulernen, neue Freundschaften zu knüpfen und viele Erfahrungen zu sammeln. Diese werden mir auf meinem weiteren Lebensweg helfen, da ich den Fußstapfen meines Vaters folgen und selbst Entwicklungshelferin werden möchte. So kann ich einen groben Einblick  in die soziale Arbeit im Ausland gewinnen. Leckeres Essen und zahlreiche Wasserfall-Besuche dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Herzlichen Dank, falls ich Ihre Interesse wecken konnte und Sie mich unterstützen möchten.




Dieses Projekt wird auch unterstützt über